Zum Tod von Amy Winehouse: ihre Werke auf iPad und Co.

Amy-Winehouse-totAmy Winehouse ist tot. Die Sängerin hat Menschen auf der ganzen Welt mir ihrer Musik und ihrem Look inspiriert. m-magazin.net hat Apps, Hörbücher und Alben zusammengetragen, mit denen Sie das künstlerische Schaffen der Ausnahme-Sängerin auf iPhone, iPad und iPod touch noch einmal Revue passieren lassen können.

iTunes Festival: Vor Kurzem war Amy Winehouse noch in Familienmission unterwegs: Beim diesjährigen iTunes-Festival im Londoner “Roundhouse” überraschte die Songwriterin ihr Patenkind Dione Bromfield. Amy kam während des Konzertes auf die Bühne und ermutigte das Publikum, sich deren neues Album anzuhören. Die App zum Festival ist kostenlos für iPhone und iPad erhältlich. Dort lassen sich nochmal alle Konzerte nachverfolgen.

Hörbuch-App: Amy Winehouses Biographie “I said No No No” ist als Hörbuch erhältlich. Der Verlag Navarra hat außerdem für iPhone und iPod touch eine Hörbuch-App herausgebracht. Bei dieser Produktion haben sowohl der Verlag als auch die Entwickler darauf geachtet, dass ein “echtes” Hörbuch entsteht. Neben dem Hörgenuss sind nun auch die Sprechertexte mitzulesen.

Diskografie: Obwohl Winehouse unzählige Hits in den Charts platzierte, brachte die Souldiva nur zwei Alben heraus. “Frank” (iTunes-Link) erschien bereits 2003 und wurde von Kritikern hochgelobt. 2006 erschien “Back to Black” (iTunes-Link), das ihr endgültig einen Platz in den Herzen ihrer Fans sicherte. Via iTunes ist außerdem ihr Auftritt beim iTunes Festival 2007 (iTunes-Link) mit insgesamt acht weiteren Titeln erhältlich.

Keine News mehr verpassen. – Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter oder nutzen Sie unseren RSS-Feed!