World Summit Award: "Deutsche Apps sind Weltklasse"

Drei deutsche App-Entwicklungen gehören zu Gewinnern des World Summit Award (WSA) der Vereinten Nationen. Die iPhone-Apps Deutscher Bundestag (kostenlos, iTunes-Link), MyHandicap (kostenlos, iTunes-Link) und DB Navigator (kostenlos, iTunes-Link) sind von einer internationalen Expertenjury aus über 420 Nominierungen und knapp 100 UN-Mitgliedstaaten ausgewählt und gestern in Abu Dhabi ausgezeichnet worden.

“Deutsche Apps sind im wahrsten Sinne des Wortes Weltklasse”, sagte Alexander Felsenberg, Vorsitzender des nationalen WSA-Auswahlkomitees. Seit 2003 prämiert der WSA die weltweit besten interaktiven Inhalte und Applikationen. Erstmalig wurden in diesem Jahr die mobilen Inhalte und Applikationen gesondert bewertet.

Die App DB Navigator (kostenlos, iTunes-Link) der Deutschen Bahn konnte sich in der Kategorie m-Business & Commerce durchsetzen. Die Jury bewertete ihre Funktion als Reiseplaner für Züge in ganz Europa und den komfortablen Einsatz in allen Bereichen des öffentlichen Nah- und Fernverkehrs innerhalb Deutschlands. Über GPS-Ortung erhalten Nutzer nicht nur alle relevanten Haltestellen in der Umgebung angezeigt, sondern auch Verbindungsinformationen in Echtzeit.

Deutscher Gewinner in der Kategorie m-Inclusion & Empowerment ist die App MyHandicap (kostenlos, iTunes-Link) der Stiftung MyHandicap. Sie wendet sich speziell an Menschen mit Behinderungen, die durch Mobilitätseinschränkungen auf Informationen zur Barrierefreiheit angewiesen sind. Welche Museen oder Restaurants sind mit dem Rollstuhl zugänglich? Wo sind Blindenhunde erlaubt? Oder wo befinden sich behindertengerechte Parkplätze oder WCs? MyHandicap ist die nach eigenen Angaben erste mobile Anwendung, die diese Fragen beantwortet.

Zu den weiteren deutschen Gewinner gehört, in der Kategorie m-Government & Participation, die App Deutscher Bundestag (kostenlos, iTunes-Link), die nicht nur Infos über Mitglieder des Parlaments anbietet, sondern auch Livestreams von Sitzungen. Damit ist laut Jury der Bundestag eines der ersten europäischen Parlamente, die die Transparenz des politischen Prozesses durch mobile Inhalte fördern. Die Applikation wurde als Ergänzung zum bestehenden Internetauftritt des Deutschen Bundestages gemeinsam mit der Babiel GmbH Düsseldorf entwickelt.

Neben den deutschen Gewinnern gab es auch zwei Auszeichnungen für Österreich. Der Wikitude World Browser vom Mobilizy gewann als erster Augmented Reality Browser für Smartphone-User in der Kategorie m-Tourism & Culture. Zweiter österreichischer Gewinner ist E.M.M.A. (excellent mobile medical application), eine Organisations-App für Ärzte, die hilft Kosten zu sparen.

“Die Gewinner aus Österreich und Deutschland zeigen, dass herausragende Inhalte und technologisch superbe Applikationen auch hier in Mitteleuropa entwickelt werden”, sagt Peter A. Bruck, wissenschaftlicher Gesamtleiter und Geschäftsführer der Research Studios Austria Forschungsgesellschaft und Vorsitzender des WSA-Boards. “Top- Gewinner kommen aber auch aus Indien und Russland, USA, Mexiko ebenso wie aus Guatemala und Slowenien. Das zeigt, dass mobile Entwickler voneinander lernen können, wo immer sie nahe am Nutzen für den Markt sind.”