WordPress: Bequem bloggen mit Android-Geräten

WordPress gehört zu den beliebtesten Content-Management-Systemen für private und kommerzielle Blogs. Mit der zugehörigen Android-Apps lassen sich Webseiten bequem von Smartphone oder Tablet mit neuen Inhalten befüllen und verwalten – Plugins bleiben allerdings außen vor.

Mit der Android-App von WordPress können Blogger sowohl ihre Blogs, die bei wordpress.com gehostet sind, als auch solche mit dem Content-Management-System (CMS), die sie selbst hosten, bearbeiten.

Über die WordPress-App für Android lassen sich neue Beiträge verfassen und veröffentlichen sowie bestehende Einträge bearbeiten. Zusätzlich kann der Nutzer die Kommentare in seinem Blog verwalten, sich aber nicht in die Diskussion einmischen.

Darüber hinaus bietet die WordPress-App die Möglichkeit statische Seiten zu erstellen und zu bearbeiten. Sofern vorhanden kann der Nutzer auch Statistiken von wordpress.com abrufen.

Die Android-App von WordPress eignet sich eher nur für kurze Beiträge, da sich längere Einträge in dem kleinen Textfeld und über einen Touchscreen nicht wirklich bequem verfassen lassen. Die Blog-Einträge kann der Nutzer ganz einfach mit einem oder mehreren Fotos versehen.

Auf zusätzliche im CMS installierte Plugins hat die WordPress-App allerdings keinen Zugriff, so dass der Blogger bei der mobilen Nutzung ohne sie auskommen muss.

Die Android-App von WordPress steht zum kostenlosen Download im Android Market bereit und erfordert nach Angaben des Herstellers mindestens die Version 1.5 des mobilen Betriebssystems.