Wird das iPhone bald teurer?

iPhone 4Foxconn, der Hersteller des iPhones und anderer Apple-Geräte hat Berichte bestätigt, wonach das Unternehmen die Preise für seine Kunden angehoben hat. Von dem Anstieg ist nicht nur Apple, sondern auch Nokia, Microsoft und Sony Ericsson betroffen.

Ein Unternehmenssprecher sagte, dass die meisten Kunden, die neuen Bedingungen bereits akzeptiert hätten, mit anderen sei man noch in Verhandlungen.

Der jetzige Kostenanstieg ist auf Lohnsteigerungen der Foxconn-Angestellten zurückzuführen. Die kämpfen seit längerem für bessere Arbeitsbedingungen, nachdem sich am Produktionsstandort Shenzhen in China mehrere Beschäftigte das Leben genommen hatten.

Das taiwanische Unternehmen Hon Hai, das auf dem Markt unter dem Namen Foxconn auftritt, hat in China fast eine Million Beschäftigte.

“Im Fall von Shenzhen”, so heißt es in einer Mail von Foxconn an die Technikseite The Register, “wo mehr als 500.000 unserer Beschäftigten arbeiten, wurde der Mindestlohn signifikant auf 2000 RMB pro Monat (300 Dollar) angehoben.” Darüber hinaus gebe es freie oder zumindest subventionierte Unterkünfte und medizinische Betreuung.

via 9to5Mac