Wikileaks App: Apple entfernt Anwendung der Enthüllungsplattform aus dem App Store

Benachrichtigung an den Wikileaks App-Entickler Igor Barinov über die Entfernung seiner App aus dem App Store - Quelle: TechCrunchDa haben wir uns zu früh gefreut. Die vergangenen Samstag, 18. Dezember 2010, im App Store erschienene Anwendung WikiLeaks App hat Apple wieder aus dem Store entfernt. Eine Erklärung hat Apple dazu bisher nicht abgegeben.

Die App hatte für iPad, iPhone und iPod touch einen permanenten Zugang zu den von WikiLeaks veröffentlichten Dokumenten versprochen.

Wikileaks App

Die Anwendung sollte die WikiLeaks-Inhalte auch bei Server-Unterbrechungen anzeigen können, so Entwickler Igor Barinov.

Because of its intelligent platform, the app will continue to feed content regardless of server disruptions.

Zudem versprach Barinov, dass ein Dollar jedes App-Kaufs an WikiLeaks weitergereicht würde.

Bis zum gestrigen Montag hatte der Enwickler nach eigenen Angaben bereits 2860 Dollar gesammelt. Nach den USA wurden die häufigsten Downloads in Deutschland getätigt.

Chart über Downloads der Anwendung WikiLeaks App

In einem Kommentar bei Techcrunch äußert sich Barinov über die Motivation für die Entwicklung der App. Demnach interessiert er sich weniger für die Details der Veröffentlichungen als für das, wofür Wikileaks allgemein stehe:

I dont mind what wikileaks posts. But i like the way they are defending what i care about = my domain, my traffic, my 127.0.0.1. And if that way will lead to “alternative internet” – i dont want just to press Like button.

Eine Erklärung von Apple, warum die App aus dem App Store genommen wurde, gibt es bisher nicht.