Wie viel kostet die Finanzanlage wirklich? Die Provisionsrechner-App zeigt es

Die Provisionsrechner-App für iPhone und iPad

Beim Kauf von Finanzprodukten sind viele Kosten für den Verbraucher nicht sofort ersichtlich. Mit der Provisionsrechner-App erhalten Anleger einen schnellen Überblick über die echten Kosten von Finanzprodukten. Das sorgt für Transparenz und bewahrt vor unvorhergesehenen Verlusten.

Banken und Finanzdienstleister verdienen am Verkauf von Anlageprodukten. Leider sind die Produkte häufig kompliziert und die wahren Kosten für den Anleger versteckt. Mit der Provisionsrechner-App (iPhone App-Link; iPad App-Link) können Verbraucher ab sofort schnell und einfach kalkulieren, welche Kosten sie hätten vermeiden können und was eine Finanzanlage tatsächlich kosten wird – und zwar bevor die ersten Verluste eingefahren werden.

Und so funktioniert’s: Ganz gleich, ob Riester-Vertrag, Lebensversicherung oder Fondspolice – der Anleger gibt einfach den Namen des Produktes, die monatliche Rate oder den Gesamtbetrag und die Laufzeit ein und schon rechnet die App aus, was das Produkt ihn am Ende kostet. Entwickler der App ist die Quirin Bank, die nach eigenen Angaben erste Honorarberaterbank Deutschlands.

So funktioniert die Provisionsrechner-App für iPhone und iPad

Im Vergleich zur herkömmlichen, provisionsgetriebenen Finanzdienstleistung setzt die Honorarberatung auf transparente, einfach verständliche und effiziente Finanzprodukte, die durch ihre geringen Kosten eine höhere Rendite erwirtschaften können. Dadurch können Anleger die erwarteten Ablaufleistungen ihrer Anlageprodukte verbessern. Honorarberater verdienen nicht an Provisionen, sondern erhalten ein festes Honorar oder werden an der Rendite der Anlage beteiligt. So ist gewährleistet, dass sie im Interesse des Kunden und nicht im Interesse einer Bank handeln.

Zusätzlich zum Provisionsrechner bietet die App News aus dem deutschen und europäischen Finanzsektor. Wer weitere Beratung wünscht, findet nach der Berechnung die Möglichkeit, einen Honorarberater der Bank per E-Mail anzufragen.