Wie ein zehnjähriges Mädchen iOS hackte

Ok, zugegeben: Diese Zeile stimmt nicht ganz. Genauer formuliert nutzte ein amerikanisches Schuldmädchen eine Schwachstelle in mehreren iOS-Games aus, die viele noch von ihren frühen Gamertagen kennen dürften. Und all das nur, weil ihr langweilig war.

“Was kann schon eine Zehnjährige, was ich nicht kann”, werden Sie sich jetzt fragen. Auf der diesjährigen Defcon Kids bewies die kleine Pfadfindern mit dem Nickname CyFi, wie sich mit Hilfe der Uhr einige Spiele im “Farmville”-Style auf iPhone und Co. aushebeln lassen. Weil die Junior-Hackerin keine Lust hatte, zu warten bis das Gemüse nach einer Stunde Echtzeit auf dem virtuellen Acker gewachsen ist, stellte sie einfach die Systemuhr um die entsprechende Zeit vor.

Weil iOS die Uhrzeit aber mit dem Internet abgleicht, deaktivierte sie kurzerhand die Internetverbindung. Und voilà: Schon wuchs das Grünzeug in Sekundenschnelle. CultofMac wittert nur den nächsten Geohot. Zum Hintergrund: George Hotz alias “Geohot” gilt als einer der fähigsten Hacker weltweit. Der 21-Jährige ist bereits erfolgreich in iOS und die Playstation 3 eingedrungen und gilt als Begründer des Jailbreaks auf dem iPhone.

Hacks in dieser Größenordnung hat CyFi noch nicht auf dem Konto. Dafür malt sie lieber und fährt im Winter Downhill Ski.

(via Cnet)

Keine News mehr verpassen. – Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter oder nutzen Sie unseren RSS-Feed!