Weihnachtsgrüße die Dritte: Mit dem iPhone Postkarten verschicken

Kartensender-AppWir haben neulich ziemlich viel Zeit damit verbracht, mit dem iPhone Weihnachtspostkarten zu verschicken. Doch weder mit der App Schreibcenter der Deutschen Post (kostenlos, iTunes-Link) noch mit Postkarte (kostenlos, iTunes-Link) hatten wir Erfolg. Jetzt drängt die Zeit, in zwei Tagen ist Weihnachten. Wir geben einer dritten App eine Chance: Kartensender (kostenlos, iTunes-Link).

Die Macher der App Kartensender (kostenlos, iTunes-Link) versprechen den weltweiten Versand jeder Postkarte für 1,89 Euro.

Darin ist zwar der Druck der Karte und das Porto enthalten, je nach Bezahlmethode entstehen allerdings weitere Kosten.

Nur wer mit ClickandBuy bezahlt, für den bleibt es bei den 1,89 Euro. Per Lastschrift kommen 0,19 Euro hinzu, per sofortLastschrift 0,29 Euro, per Kreditkarte 0,61 Euro und per PayPal 0,41 Euro.

Kartensender - Preise

Das Verschicken der Postkarte kostet also bis zu 2,50 Euro.

Das Erstellen der Karte ist erfreulicherweise ein Kinderspiel.

Kartensender-App - Screenshots

Wie allerdings schon bei unseren beiden anderen Tests, klappt das Bezahlen nicht problemlos. Wir möchten per PayPal die Rechnung begleichen – und scheitern erneut.

Kartenseder - PayPal

„PayPal Mobile ist leider nur verfügbar für PayPal-Kunden in den USA, Kanada, UK und Australien“, heißt es. Warum man diese Bezahlmethode dann überhaupt in der deutschen App anbietet, erschließt sich uns nicht.

Wir wählen als nächste Variante das Lastschrift-Verfahren. Das klappt problemlos.

Die Karte, so wird uns versprochen, landet am nächsten Werktag bei der Deutschen Post.

Außerdem sei autoprint „Spezialist für individuelle Druckprodukte“, die Qualität der Karten soll sehr gut sein.

Fazit: Mit der dritten App gelingt es uns erstmals, eine Postkarte zu verschicken. Allerdings auch diesmal nicht ohne Probleme. Deshalb vergeben wir drei von fünf möglichen Punkten.

Keine justapps.de-Nachricht mehr verpassen! Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter oder abonnieren Sie unseren RSS-Feed.