Was versteht man unter HD Audio?

Bild: Aquegg / CC BY-SA 3.0

Bild: Aquegg / CC BY-SA 3.0

Für den Begriff HD Audio besteht derzeit keine exakte Definition. Im Marketing-Bereich wird HD-Audio jedoch häufig verwendet, um Audio-Signale mit einer besseren Qualität als einer CD zu beschreiben, also mit einer Abtastrate höher als 44.100 Hz und einer Auflösung von mehr als 16 Bit.

Der Chip-Hersteller Intel beschreibt mit High Definition Audio (HD Audio, auch IHD oder Azalia) eine Spezifikation für Audio-Chips, die 2004 eingeführt wurde, um den alten Standard AC97 abzulösen. Soundchips, die diesen neuen Standard erfüllen, müssen Stereo-Signale mit 192 kHz in einer 32-Bit-Qualität liefern können und bis zu acht Kanäle mit je 96 kHz in 32 Bit; das entspricht 7.1-Raumklang.

Zu den HD-fähigen Audioformaten zählen unter anderem FLAC, ALAC, WAV, AIFF und DSD.