Was beschreibt die Auflösung?

Bild: Wikimedia Commons

Bild: Wikimedia Commons

Die Auflösung ist in der Digitaltechnik eine Angabe, wie fein gestuft eine ursprünglich analoge Größe digital dargestellt werden kann. Die gängige Bezeichnung bei Soundkarten und Audiosoftware ist einfach “Auflösung”. Diese wird für die Lautstärke durch die Anzahl der Binärstellen und für den Zeitbereich durch die Abtastrate angegeben. Zum Beispiel: “16 Bit / 48 kHz”.

Bis ungefähr 1995 arbeiteten die meisten Soundkarten mit einer Auflösung von 8 Bit pro Sample, wodurch noch ein leises Hintergrundrauschen wahrnehmbar war. Bei Audio-CDs und moderneren Soundkarten sind inzwischen 16 Bit pro Kanal üblich; bei Audio- und Video-DVDs bis zu 24 Bit. Viele Programme der Musikproduktion arbeiten mit 32 Bit breiten Samples, die aber nur zusammen mit einer Ausrüstung genutzt werden können, die eine entsprechende Dynamik erlauben (zum Beispiel Mikrofone, Verstärker, Lautsprecher, Räumlichkeiten).

Mehr erfahren …

Veröffentlicht unter Wikipedia-Lizenz CC-BY-SA