Verwirrung um den Lightning-Adapter beim iPhone 5: Antworten auf die wichtigsten Fragen

Ist er noch zu haben? Wann brauche ich ihn? Funktioniert damit noch all mein Zubehör? Und wo gibt es ihn? Rund um Apples neuen Lightning-Adapter herrscht gerade ordentlich Verwirrung. Wir bringen ein wenig Licht ins Dunkel.

Wann brauche ich den Lighting-Adapter?

Sie besitzen eine Bowers & Wilkins-Anlage, die mit dem iPhone kommuniziert? Ihr Auto-Radio hat einen speziellen Anschluss für das iPhone 4S? Oder Sie wollen ab und an das Smartphone über Kabel an den Fernseher anschließen? Außerdem haben Sie keine Lust, die ganzen angesammelten iPhone-Kabel wegzuwerfen? Dann werden Sie mit dem neuen iPhone 5 nicht umhinkommen, sich einen Adapter für Apples neuen “Lighting”-Dock-Connector zuzulegen. Der neue Anschluss ist um 80 Prozent schmaler und weitaus robuster, aber eben auch viel kleiner.

Wo bekomme ich ihn?

Im Online-Store von Apple ist das Zubehör offenbar schon ausverkauft, frühestens im Oktober wieder lieferbar. Und das, obwohl das iPhone 5 noch gar nicht beim Kunden ist. Die Vorbestellung läuft zwar schon, aber die Auslieferung und der Abverkauf in den Stores startet erst am 21. September. Unser Partner mStore hat noch massig Adapter vorrätig. Hier könnt Ihr sie bestellen.

Ist beim iPhone 5 ein Adapter im Lieferumfang enthalten?

Nein. Hierbei handelt es sich um ein Gerücht, das erst kürzlich in den US-Techblogs hochkochte. Engadget berichtete, ruderte dann aber schließlich zurück. Das iPhone 5 wird demnach keinen 30-Pin-auf-Lightning-Adapter im Lieferumfang haben.

Kann der Adapter auch Video- und Audiosignale ausspielen?

Nein. Während auf der deutschen Produktseite nur zu lesen ist “Der Adapter verwendet eine rein digitale Verbindung mit 8 Signalen und macht aus deinem Zubehör mit 30-poligem Anschluss Lightning kompatibles Zubehör” heißt es auf der US-Seite noch: “Unterstützung für analogen Audio-Ausgang, USB-Audio sowie das Synchronisierung mit dem Computer und Aufladen. Video-Wiedergabe ist nicht unterstützt.” Ergo lässt sich damit kein Signal für HDMI ausspielen. Ebenso nicht für iPod out, worüber es sich ansonsten mit Hifi-Anlagen und Autoradios auf die Playlisten des iPhones zugreifen lässt. In Kürze sollen Adapter in den Handel kommen, die dieses Problem lösen.

Warum ändert Apple überhaupt das Design?

Das neue iPhone ist das flachste auf dem Markt. Die Ingenieure brauchten einfach Platz, um die Geräte auch weiterhin so dünn zu bauen. Deswegen musste der zehn Jahre alte Dock-Connector dran glauben. Wer sich jetzt beklagt, der werfe einmal einen Blick auf folgendes Bild. Links die Adapter von Samsung, rechts die von Apple in einem Zeitraum von zehn Jahren. Noch Fragen?

CultofMac