Umstrittene Nachrichten-Anwendung: Tagesschau-App wartet auf Freischaltung

App der TagesschauDie umstrittene App der Tagesschau für iPad, iPhone und iPod touch steht offenbar kurz vor dem Start. Die Tagesschau hat auf ihrer Webseite bereits einen Platz zur Präsentation freigemacht, und ein Branchenmagazin berichtet, dass der zuständige Intendant nur noch auf einen politisch günstigen Moment zur Freischaltung der sich bereits im App Store befindenden Anwendung wartet.

Einen Platzhalter auf der Webseite hat die Tagesschau bereits seit Ende Oktober freigeräumt. Unter der URL http://www.tageschau.de/app/ findet sich eine Freifläche.

Platzhalter für App-Präsentation auf tagesschau.de

Dort wird womöglich bald die App der Tagesschau präsentiert werden.

Laut dem Branchen-Magazin Meedia steht der Start der Tagesschau-App kurz bevor. NDR-Intendant Lutz Marmor warte nur auf einen günstigen Moment zur Freischaltung der sich bereits im App-Store befindenden Anwendung.

Marmor wolle für den Launch der “Tagesschau”-App einen günstigen Zeitpunkt abwarten, bei dem der Gegenwind von Verlegern und Privatsendern nicht zu groß sei. Erst dann solle die kostenfreie App für die Nutzer zum Download zur Verfügung gestellt werden.

Gegen die App hatte sich zahlreiche deutsche Verleger gewandt. Sie sehen in der Anwendung eine Überschreitung des öffentlich-rechtlichen Auftrags und fürchten Einnahmeverluste.

Apps bieten mittlerweile viele deutsche Zeitungen und Zeitschriften an.

Über den Browser hat man bereits jetzt die Möglichkeit, Nachrichten der Tagesschau für Mobilfunkgeräte optimiert zu lesen, zu hören und zu sehen. So gibt es seit langem eine mobile Seite der Tagesschau, und seit Anfang des Jahres können über Tagesschau-MobileCast zahlreiche Sendungen wie die Tagesschau, die Tagesthemen und der Wochenspiegel auch auf dem iPhone angeschaut werden.