Twitter 4.0 – Alles anders und wenig neu

Twitter 4.0Die Twitter-App (kostenlos, App Store-Link) ist umgebaut worden. Und zwar ziemlich radikal. Mit vier neuen Hauptbereichen soll der Start in die Welt der Kurznachrichten erleichtert werden. Doch Version 4.0 der App für iPad, iPhone und iPod touch ist eigentlich keine wirkliche Revolution.  

Twitter hat nicht nur seinen Webauftritt radikal umgebaut, sondern auch seine Unviversal-App (kostenlos, App Store-Link). Mit Version 4.0 rücken Webseiten-Darstellung und App näher zusammen.

Sowohl in der App als auch in der Browserdarstellung gibt es jetzt jeweils vier gleichlautende Bereiche: Startseite (Home), Verbinde (Connect), Entdecke (Discover) und Account (Me).

Der Verbinde-Bereich ist eine wirklich schöne Neuerung: Hier wird gezeigt, wer einem folgt, wer einen erwähnt, die eigenen Tweets favorisiert oder retweeted hat.

Ansonsten enttäuscht die App:

  • Die Anwedung braucht lange um zu starten, selbst wenn sie im Hintergrund aktiv ist (erfreulicherweise wird dann die zuletzt aufgefrufene Seite angezeigt).
  • Um zwischen mehreren Accounts zu wechseln, muss man jetzt zunächst in die Account-Einstellungen wechseln (war bisher auf der Startseite möglich).

Wechsel zwischen Accounts in neuer Twitter-App

  • Auch ist nicht auf den ersten Blick ersichtlich, welchen Account man gerade verwendet.
  • Der Entdecken-Bereich ist für meinen Geschmack viel zu prominent. Ich habe da noch selten etwas interessantes gefunden.
  • Ganz schlecht: Wie schon in der alten Version, werden beim Start nicht alle Tweets der Historie geladen. Das war insofern kein Problem, als dass man die fehlenden Tweets durch Tippen zwischen zwei Tweets nachladen konnte. Diese Möglichkeit fehlt jetzt. So bleiben Tweets für immer verschollen.

Fazit: Viel Wirbel, um wenig Neues.

Keine justapps.de-Nachricht mehr verpassen? Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter oder abonnieren Sie unseren RSS-Feed!