On Air: Keine Sendung verpassen (Update: Mit neuer Version bessere Übersicht)

On Air

Die Auswahl an Fernsehprogramm-Apps ist groß. Wir haben uns On Air genauer angeschaut und gestaunt: Obwohl kostenlos, glänzt die App mit überzeugenden Features. Aber es gibt noch Verbesserungsbedarf.

Fast alle großen Fernsehzeitungen haben es mittlerweile in den App Store geschafft: TV Spielfilm zum Beispiel, TV Movie oder TV Today. Wir haben bisher die TV Movie-App genutzt und zwar in der kostenpflichtigen Variante. Per In-App-Kauf kann man eine so genannte TV Movie Flatrate hinzubuchen. Für zwei Monate kostet das 1,59 Euro, für ein Jahr 4,99 Euro. Der Mehrwert unter anderem: Man erhält Empfehlungen der TV Movie-Redaktion. Was uns an der Anwendung aber zunehmend nervte: Der Start der App zieht sich hin.

Deswegen hat uns folgender Satz gelockt: “On Air ist rasend schnell.” On Air ist ein Programm des Münchner Unternehmens Stanwood, das sich nach eigenen Angaben auf die Darstellung von TV-Informationen spezialisiert hat.

Eigentlich ist On Air gar keine neue Anwendung. Ursprünglich hieß das Programm nämlich “myTVizz”. Aber wer kann sich einen solchen Namen schon merken? Selbstkritisch räumt das Unternehmen ein:

Der alte Name sollte ein Wortspiel darstellen (gesprochen: mighty wizz = mächtiger Zauberer), aber das hat leider nicht so wirklich funktioniert.

Doch nicht nur der Name ist neu, die App wurde auch generalüberholt. Das Ergebnis beeindruckt uns.

Der Funktionsumfang:

  • Die App gibt einen Überblick über das Fernsehprogramm der nächsten sieben Tag.
  • Info zu 140 Sendern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz stehen zur Verfügung, aus denen man sich individuell seine Sender auswählen und sortieren kann (siehe Screenshot unten).
    On Air Senderauswahl
  • Zu jeder Sendung gibt es eine Inhaltsbeschreibung sowie eine Facebook- und Twitteranbindung.

Was uns besonders gefällt:

  • Die App-Inhalte werden in der Tat zügig geladen und dargestellt.
  • Zu jeder Sendung gibt es eine Anbindung an Wikipedia und an die Filmdatenbank IMDb. Mehr Infos zu einem Film braucht es nicht.
  • Die App hat eine Pushfunktion. In der Detailansicht befindet sich oben rechts ein Wecker-Symbol (Screenshot). Nach Anklicken wird man 15 Minuten und unmittelbar vor der Sendung erinnert. Die Erinnerung gilt nicht nur einmal, sondern für alle Folgen der Serie.
    On Air Wecker
  • Und wer sich kostenlos registriert, erhält das zusätzliche Feature, dass auf einem Gerät gespeicherte Infos (zum Beispiel hinterlegte Pushbenachrichtigungen) mit anderen Geräte synchronisiert werden.

Leider stört auch manches:

Die Rasteransicht (Screenshot) ist weder auf dem iPhone noch dem iPad wirklich übersichtlich.

In der Praxis navigiert man sich deshalb zumeist mit der Listenansicht (Screenshot) von Sender zu Sender.

On Air Listenansicht

Zur Übersichtlichkeit beitragen würde auch, wenn man in der Listenansicht über das Sendeformat informiert würde. Es ist nämlich am Titel alleine häufig nicht zu erkennen, ob es sich bei einer Sendung etwa um eine Dokumentation oder einen Film handelt.

Was auch unschön ist: Die Inhaltsbeschreibungen sind häufig nicht vollständig, sondern brechen einfach ab (Screenshot).

On Air Inhaltsbeschreibung Kopie

Dennoch: Pushfunktion und die Anbindung an IMDb macht On Air zu unserem aktuellen Favoriten unter den deutschsprachigen Fernsehprogramm-Apps.

Update 11. Oktober 2010: Version 1.1 von On Air ist erschienen. Eine der größten Schwachstellen wurde mit dem Update behoben: Die Übersichtsseite wird nun ihrem Namen gerecht. Die Titel der Sendungen lassen sich jetzt ohne Lupe lesen und ein Doppelklick vergrößert die Ansicht. Was sich sonst noch getan hat, lesen Sie hier.