Stuffle – Der mobile Flohmarkt

Stuffle LogoManchmal wundert man sich schon, wie viel unnützer Kram sich in der Wohnung über die Zeit angesammelt hat. Das Dilemma: Das meiste davon ist zum Wegschmeißen zu schade, aber zwischen Job- und Freizeitstress fehlt einfach die Zeit, die ganzen Dinge zu Geld zu machen. Eine zeitsparende und praktische Möglichkeit bietet Stuffle, die erste eigene App der Digital Pioneers aus Hamburg.

Mit Stuffle – eine Wortkombi aus Stuff und Sale – kann man in wenigen Schritten seine eigenen Sachen anbieten und andere Angebote in der Nähe entdecken: Einfach ein Foto hochladen, kurze Beschreibung und Preis eingeben – schon ist das Angebot für andere Stuffle-Nutzer sichtbar. Die Besonderheit ist, dass die Angebote aufsteigend nach der geographischen Entfernung vom Interessenten sortiert werden. Die ersten Angebote sind “näher als 1 km”. Die nächsten “näher als 3 km”. Alle Angebote die weiter als 50 km entfernt sind werden am Ende aufgelistet. Die Angebote können über die App direkt angenommen werden oder es darf gefeilscht werden.

Screenshot_2013-07-03-13-15-59

Stuffle präsentiert sich sehr übersichtlich im Stil des Bildernetzwerks Pinterest. Die Angebotserstellung und die Kaufabwicklung funktionieren reibungslos und weniger aufwändig als etwa bei Ebay. So macht es Spaß, die Wohnung aufzuräumen und ganz nebenbei noch ein wenig Taschengeld zu verdienen.

Download-Links: