Strom sparen: So erhöhen Sie die Akkuleistung Ihres Macbooks

Macbook AirDer Akku im Macbook macht wieder schlapp? Fünf Minuten vor Abgabe fährt das System herunter? Und Sie haben keine Ahnung, wo die mysteriösen Stromfresser sich verstecken? Mit unseren Tipps erhöhen Sie die Akkulaufzeit Ihres Macbooks. Garantiert.

Systemeinstellungen anpassen: Suchen Sie in den “Systemeinstellungen” den Menüpunkt “Energie sparen”. Apple selbst schlägt Folgendes vor:

  • Wenn möglich, Ruhezustand der Festplatte(n) aktivieren.
  • Bei dieser Stromquelle den Monitor leicht abdunkeln. (Wählen Sie “Batterie” oder “Netzteil”.)
  • Helligkeit vor Aktivieren des Ruhezustands automatisch verringern.
  • Die Regler für den Ruhezustand von Computer und Bildschirm so einstellen, dass der Ruhezustand jeweils früher eingeleitet wird.
  • Die Option “Längere Batterielaufzeit” aktivieren, falls verfügbar.
  • Die Option zur automatischen Grafikumschaltung aktivieren, falls verfügbar.

Grafikleistung reduzieren: Grafikintensive Programme verbrauchen enorm viel Akkuleistung. Macbooks verfügen im Menü “Energie sparen” über die Funktion “Automatische Grafikumschaltung” zum Anpassen der Grafikleistung. Bei älteren Modellen lässt sich zwischen “Längere Batterielaufzeit” und “Höhere Leistung” wählen.

Festplatten-Ruhezustand früher herbeiführen: Normale Festplatten verbrauchen mit ihren vielen beweglichen Teilen jede Menge Strom. Mac OS X Lion setzt deswegen das Macbook im Akkubetrieb nach zehn Minuten in den Ruhezustand. Der Zubehörsteller OWC verrät, wie Sie diese Phase noch weiter verkürzen können. Dazu müssen Sie ein wenig Text in die Kommandozeile des Terminals eingeben.

Monitor per Software dimmen: Dunkeln Sie außerdem den Monitor herunter. Falls Sie schon am Limit angekommen sind, greifen Sie zu Dimmer. Mit dem kostenlosen Tool lässt sich der Bildschirm des Macbooks noch weiter abdunkeln.

Tastaturbeleuchtung abschalten: Bei schlechten Lichtverhältnissen schaltet das Macbook automatisch die Tastaturbeleuchtung ein. Wer lieber etwas Strom sparen will, entfernt in den “Systemeinstellungen” unter “Tastatur & Maus” das Häkchen bei “Tastatur bei schlechten Lichtverhältnissen beleuchten”.

Peripherie entschlacken: Alles, was momentan nicht benötigt wird, hat im und am Macbook nichts verloren. Dazu zählt die DVD, die nicht mehr angeschaut wird, aber durch das ständige Neuladen im Laufwerk Strom verbraucht. Genauso gut lässt sich unterwegs auf eine externe Tastatur sowie die Maus verzichten. Dasselbe gilt für Drucker, Kameras und ähnliches Zubehör.

Verbindungen kappen: Trennen Sie Bluetooth-Verbindungen, falls Sie sie momentan nicht benötigen. Deaktivieren Sie die Wlan-Verbindung, wenn Sie die letzten Ressourcen aus dem Akku quetschen müssen. Beide Netze lassen sich bequem über die Menüleiste oben rechts über dem Desktop neben der Uhrzeit stoppen.

Unnötige Programme stoppen: Im Laufe des Arbeitstages öffnet man Programme, die man nicht permanent braucht. Schließen Sie deswegen alle Apps und jede Software, die Sie gerade nicht benötigen. Über die Tastenkombination Cmd+Shift+Entf. bekommen Sie rasch einen Überblick, welche Programme geöffnet sind. Diese werden außerdem im Dock mit einem weißen Punkt unter dem Icon markiert.

Keine News mehr verpassen. – Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter oder nutzen Sie unseren RSS-Feed!