Steve, der Sprengstoff-Experte: Peinliche Übersetzungsfehler in Steve-Jobs-Bio

Wie bitte? Steve Jobs soll den Stuhl seiner Lehrerin mit Sprengstoff in die Luft gejagt haben? Die deutsche Übersetzung der Steve-Jobs-Biografie enthält diesen und einige weitere, peinliche Fehler. Wir haben sie zusammengetragen. Hoffentlich fehlerfrei…

Die deutsche Ausgabe der gedruckten Steve-Jobs-Biografie von Walter Isaacson enthalte zahlreiche Übersetzungsfehler (sogenannte “False Friends”), nerve den Leser mit quälend langen Bandwurmsätzen und der Stil wirke abgehackt. Das kritisiert der Landesverband Sachsen des Bundesverbandes der Dolmetscher und Übersetzer in einer Pressemitteilung.

Der erste Übersetzungs-Fauxpas wurde bereits vielfach bemängelt und mittlerweile in der zweiten Auflage korrigiert:  In der Steve-Jobs-Biografie wurde “Silicone” fälschlicherweise zu “Silikon”. Korrekt müsste es “Silizium” heißen. So viel zum Silicon Valley, dem Tal der Schönheits-Chirurgen…

Aber es geht noch weiter: So soll Steve Jobs den Stuhl seiner Lehrerin mit Sprengstoff in die Luft gejagt haben. Im englischen Original heißt es:  “One time we set off an explosive under the chair of our teacher, Mrs. Thurman. We gave her a nervous twitch.” In der Übersetzung: “Einmal brachten wir unter dem Stuhl unserer Lehrerin Mrs. Thurman Sprengstoff an. Das hat sie wirklich fertiggemacht.”

Und dazu der Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer: “Die Technik-Ikone, der iGod befestigte Sprengstoff am Stuhl seiner Lehrerin? Und er zündete („set off“) die Ladung sogar? (…) Bei dem ‘Sprengstoff’ wird es sich wohl um einen simplen Knallkörper gehandelt haben. Und das Auftauchen von Jobs und seinem Mitschüler ließen die Lehrerin jedes Mal zusammenzucken. Eine andere Dimension als der im Buch verwendete Begriff ‘fertigmachen’.”

Aber auch den Stil der Übersetzung kritisiert der Verband mit deutlichen Worten: “Bei der Lektüre der deutschen Fassung muss sich der Leser durch lange Bandwurmsätze quälen. Der Stil wirkt abgehackt. Zu oft wurde einfach nur wörtlich übersetzt. Satz steht neben Satz. Ein stilistisch schöner Fluss aufgeschriebener Gedanken bleibt Fehlanzeige.”

Als Ursache gibt für die vielen Fehler und die stilistischen Mängel vermutet der Verband Zeitnot bei der Übersetzung des Buches. Die ungewöhnlich hohe Anzahl der Übersetzer sei ein deutliches Indiz dafür.

Keine News mehr verpassen. – Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter oder nutzen Sie unseren RSS-Feed!