Star Wars Arcade: Falcon Gunner: TIE Fighter im Wohnzimmer

Vor rund drei Wochen hatten die Entwickler von THQ per Video einen vielversprechenden Vorgeschmack auf Star Wars Aracde: Falcon Gunner gegeben. Jetzt ist der Luftkampf mit dem Millenium Falcon in der Augmented Reality offiziell als App (3,99 Euro, iTunes-Link) erhältlich. Kleiner Tipp: Räumen Sie vor dem Spiel mögliche Stolperfallen beiseite.

Gleich zu Beginn erinnert Star Wars Arcade: Falcon Gunner an seine Wurzeln und zeigt eine 360-Grad-Animation der legendären Spielhallenkonsole, bevor die Kamerafahrt in das für iPhone (4 und 3GS) sowie iPod touch (4. Generation) optimierte Spiel eintaucht.

Bei Falcon Gunner geht es darum, Han Solos Millenium Falcon gegen Angriffswellen der imperialistischen TIE Fighter abzuwehren. Das Spielprinzip ist von Vorgängern wie Rebell Assault adaptiert, der besondere Clou der iPhone-App liegt aber darin, dass der Hintergrund gegen das Kamerasichtfeld getauscht werden kann. Dadurch entsteht der Eindruck, die TIE Fighter kämen direkt aus der eigenen Umgebung auf den Spieler zugeflogen.

Aber auch bei deaktivierter Augmented Reality kann sich der Hintergrund durchaus sehen lassen, da die Entwickler die einzelnen Kulissen – wie etwas den Todesstern – für das hochaufgelöste Retina-Display aufbereitet haben:

Mehr Spaß macht das Spiel aber definitiv bei laufender Kamera. Im Augmented-Reality-Modus aktiviert die App die volle Leistung des Bewegungssensors, so dass der Spieler sich für Angriffe von hinten herumdrehen muss, um sie abzuwehren. Gleiches gilt für TIE-Fighter-Attacken von oben oder unten. Falcon Gunner wird so zu einem Schwindel erregenden Erlebnis.

Wer auf derartige Eskapaden in der U-Bahn oder im Büro verzichten möchte, kann Falcon Gunner bei deaktivierter Kamera aber auch bequem im Sitzen spielen. Die Steuerung reagiert dann lediglich auf Kippen und Wippen des Geräts.

Die Entwickler haben sich viel Mühe gegeben, den Mythos von Star Wars auch auf dem iPhone aufleben zu lassen. Es gibt Original-Filmsequenzen mit bekannten Charakteren wie Han Solo, Luke Skywalker, R2D2 oder Prinzessin Leia. Außerdem sind Musik- und Soundeffekte ebenso prima in die Flugszenen integriert wie die Dialoge und Befehle der Falcon-Besatzung: “Nice Shot!” von Han Solo, Leias ängstliches “I have a bad feeling about this” oder auch Chubakas genervtes Stöhnen.

Mit aufsteigenden Leveln erhalten die Spieler “Credits”, um sie gegen verbesserte Schilde oder Waffen einzutauschen. Es ist aber auch möglich, die “Special Modificiations” über In-App-Käufe (je 0,79 Euro) freizuschalten.

Auch wenn Falcon Gunner selbsterklärend und das Spielprinzip denkbar einfach ist, lohnt es sich ein Blick in das Tutorial zu werfen. Hier gibt es wichtige Hinweise zur Steuerung und zur Benutzung der Waffen (“Don’t hold it to long or you’ll overheat”).

Fazit: Star Wars Arcade: Falcon Gunner ist ein tolles Spiel für Star Wars-Fans und alle, die mehr aus ihrem iPhone oder iPod touch herausholen wollen. Das Spiel kombiniert eindrucksvoll Technik, Spielspaß und die einmalige von George Lucas geschaffene Atmosphäre. Die Anbindung von Falcon Gunner an Game Center und Facebook runden die App-Empfehlung ab.

Nebenwirkung: Der Hintergrundwahl ist durch die Augmented Reality keine Grenze gesetzt. Im Internet kursieren bereits erste Videos wie TIE Fighter über Hamburg.

Wo kommt das Falcon Gunner besonders gut zur Geltung? Wir freuen uns über Ideen, Anregungen oder Videohinweise in den Kommentaren oder auf Facebook. – Enough reading, kid. We’ve got to shake these TIEs…