Speedphone 700: WLAN-Telefon der Telekom mit Android

Ab sofort ist das Speedphone 700 der Telekom verfügbar. Das WLAN-Telefon darf auch zum E-Mail-Schreiben sowie Websurfen genutzt werden. Leider ist das Speedphone an den Router Speedport W 723V gebunden. Andere Router werden noch nicht unterstützt. Das IP-Telefon zeigt aber, wohin die Reise geht.

Android macht es sich gemütlich. Das WLAN-Telefon Speedphone 700 kommt ins Wohnzimmer. Die Telekom liefert ab sofort das WLAN-Telefon für den Einsatz am Speedport W 723V aus. Beide Geräte werden via WLAN miteinander verbunden. Das Telefon verfügt über einen 8,1 Zentimeter großen Touchscreen. Dessen Auflösung ist mit 240 x 400 Pixeln nicht hochauflösend, aber für die eigenen vier Wände absolut ausreichend.

Internet, E-Mail, RSS-Feed

Das Telefon kann aber noch mehr als nur übers Festnetz und Internet telefonieren. Über die vorinstallierten Apps kann der Nutzer auch im Internet surfen, E-Mails schreiben und beantworten, aufs Telefonbuch zugreifen, Wetterberichte abfragen, Fotosammlung einsehen und sogar RSS-Feeds abrufen. Ob diese Anwendungen allerdings auf dem Standard-Bildschirm Spaß machen, sei dahingestellt. Ebenfalls an Bord: Der Programm-Manager von Entertain. Mit ihm sollen sich auch Aufzeichnungen programmieren lassen.

Über eine Micro-USB-Schnittstelle am Gerät kann ein Headset angeschlossen oder das Speedphone 700 mit einem PC verbunden werden. Im Micro-SD-Kartenslot des Geräts steckt eine 2-GByte-Speicherkarte. Das Speedphone 700 kann ab sofort für 150 Euro bestellt oder für knapp fünf Euro pro Monat gemietet werden.

Keine News mehr verpassen! – Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter oder nutzen Sie unseren RSS-Feed.