Siri wird groß: Apple-Fernseher mit Sprachsteuerung

Apple TV gibt es zwar schon, aber der kleinen schwarzen Box fehlt der Bildschirm. Doch der kleine schwarze Kasten könnte bald in eben solch einem verschwinden. Gerüchte über ein Fernsehgerät von Apple halten sich schon seit mehreren Jahren hartnäckig. Neues Futter erhielten sie durch die Steve-Jobs-Biografie von Walter Isaacson.

Nick Bilton von der New York Times erwartet einen Flachbildfernseher von Apple in den nächsten anderthalb Jahren. Er deutet aus Passagen der Biografie, dass die Entwicklung bei Apple so weit fortgeschritten ist, dass das iTV Ende 2012 vorgestellt und 2013 in den Handel kommen könnte.

Teurere Displays blockieren bisher Produktion

Ein Fernseher von Apple wäre aber sicherlich nicht nur ein Hingucker in Sachen Design und Verarbeitung, sondern auch bei der Bildqualität. Und da galten die hohen Preisen für entsprechende Displays bisher als Grund für die Nicht-Realisierung der Pläne, aber zum Glück werden sie stetig günstiger.


Apple TV Box mit iRemote und einem Bildschirm einer anderen Firma.

Bilton hat in seinem Blogbeitrag für die New York Times aber ein Merkmal ausgemacht, dass Apples Fernseher vorerst unverwechselbar machen würde: Die Fernbedienung fehlt. Stattdessen erfolgen Programmauswahl, Lautstärkeregelung, andere Einstellungen oder die Aufnahme von Programmen per Sprachsteuerung. Aufbauen würde diese natürlich auf Siri, die derzeit beim iPhone 4S für Furore sorgt.

Den Fernseher rumkommandieren

“Schalte die Tagesschau ein.”, “Nehme Die Simpsons auf.”, “Spiele Musikvideos von Rihanna.” oder “Gehe zu m-magazin.net.” sind nur einige denkbare Befehle für Apples TV-Gerät mit Siri. Natürlich hätte der Fernseher Zugriff auf das Internet und per AirPlay auf die Multimedia-Inhalte von iMac, MacBook, iPhone, iPad oder iPod. Aber ganz sicher, können wir bei den ganzen Vermutungen nur sein, wenn es wieder heißt “one more thing”.

Keine News mehr verpassen. – Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter oder nutzen Sie unseren RSS-Feed!