Siri auf dem iPhone 3GS: Bald für alle Geräte verfügbar?

Der kesse Sprachassistent Siri war und ist das Verkaufsargument für das iPhone 4S schlechthin. Seit Wochen kursieren allerdings Gerüchte, dass Siri auch bald auf älteren Modellen debütiert. Nun tauchte ein erstes Beweisvideo für den erfolgreichen Einsatz auf dem iPhone 3GS auf. Apple soll derzeit Siri auf dem iPhone 4 testen.

Kaum war das iPhone 4S im Handel erhältlich, sorgten erste Videos von mehr oder weniger erfolgreichen Hacks des Sprachassistenten für das iPhone 4 für Furore. Wie Programmierer Steven Troughton-Smith herausfand, gibt es laut 9to5mac keinen technischen Grund, Siri nicht auch für das iPhone 4 anzubieten. In einer ersten Version war es ihm bereits möglich, die Siri-Software mit sämtlichen optischen Merkmalen auf das iPhone 4 zu portieren.

Nun ist ein Video aufgetaucht, das Siri auf einem iPhone 3GS im Einsatz zeigt. Augenscheinlich funktioniert es tadellos. Doch laut Entwickler Ryan Petrich scheint das Vorvorgängermodell nur bedingt für Siri geeignet zu sein. Offenbar macht die Perfomance des eingebauten Mikros einer vernünftigen Kommunikation mit der frechen Software immer wieder einen Strich durch die Rechnung.

Was wohl vor allem daran liegt, dass dem 3GS ein weiteres Mikro zur Unterdrückung von Umgebungsgeräuschen fehlt. Petrich berichtet, dass es bei hohem Umgebungslärm den Home-Button drücken muss, um die Spracheingabe zu stoppen. Von selbst kann die Software ansonsten nicht entscheiden, von wem die Geräusche stammen.

Abgesehen von mehr oder weniger legalen Hacks deutet trotzdem vieles daraufhin, dass User bald auch mit anderen Apple-Geräten sprechen könnten. So ist in der iOS 5.0.1. Beta entsprechender Quellcode für das iPhone 4 sowie das iPad und den iPod touch enthalten. Zudem hält sich hartnäckig das Gerücht, dass viele Apple-Mitarbeiter derzeit Siri auf ihrem iPhone 4 testen.

Keine News mehr verpassen. – Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter oder nutzen Sie unseren RSS-Feed!