Sechs Tipps für mehr Akkuleistung beim iPhone 5

Nicht zufrieden mit dem Stromverbrauch Ihres iPhones? Mit den folgenden Tipps holen Sie mehr aus dem Akku heraus und erhöhen gleichzeitig dessen Lebensdauer.

Software auf dem neuesten Stand halten

Wer nicht das aktuellste iOS installiert hat, braucht sich nicht zu beklagen. Mit jedem Update feilen die Ingenieure in Cupertino auch an der Energieverwaltung von iPhone und iPad. Teilweise behebt ein Bugfix Softwarefehler, die erhöhten Stromverbrauch verursacht haben. Deswegen: Updaten ist Pflicht, um das iPhone (t-mobile-Link) auch länger zu betreiben!

Helligkeit anpassen

Das iPhone-Display ist von Natur aus sehr hell. Reduzieren Sie unter Einstellungen > Helligkeit den Wert so weit, dass Sie noch alles gut erkennen können. Oder wählen Sie gleich “Auto-Helligkeit”.

Push-Mail deaktivieren

Nutzen Sie Microsoft Exchange oder einen anderen Anbieter von Push-Mails, benötigen das Feature aber nicht unbedingt, deaktivieren Sie diesen Service auf dem iPhone unter Einstellungen > Mail, Kontakte, Kalender > Datenabgleich. Daraufhin empfängt das Smartphone Mails nicht mehr automatisch, sondern nur noch auf Ihren Wunsch nach Abruf. Das spart Akkuleistung.

Push-Benachrichtigungen deaktivieren

Viele Apps bedienen sich mittlerweile der Push-Benachrichtigungen, die dem Nutzer zeitnah auf dem Homescreen oder Lockscreen angezeigt werden. Allen voran Facebook, aber auch Messenger wie WhatsApp. Gerade bei Dauer-Facebookern, die sowieso permanent online sind, lohnt es sich, die Push-Benachrichtigungen auf dem iPhone (t-mobile-Link) auszuschalten, da man ansonsten nur unnötig auf mehreren Geräten “belästigt” wird. Das geht unter Einstellungen > Mitteilungen.

Nutzung der Ortungsdienste reduzieren

Apps wie Facebook, Whatsapp oder MyTaxi greifen auf die Ortungsdienste im iPhone zurück. Allerdings braucht man den Kompass und das GPS-Modul nicht permanent. Aktivieren Sie deswegen dieses Feature nur, wenn Sie es auch wirklich benötigen, um Akkuleistung einzusparen. Die Einstellungen lassen sich unter Einstellungen > Datenschutz > Ortungsdienste vornehmen.

Flugmodus in Gebieten mit schlechter Netzabdeckung nutzen

Die Netzsuche ist ein absoluter Akku-Killer. Wenn Sie darauf verzichten können, schalten Sie etwa auf Zugfahrten oder Reisen durch Gebiete mit schlechtem Empfang, beispielsweise auch im Ausland, in den Flugmodus. Den finden Sie direkt in den “Einstellungen”.

Was muss ich sonst noch wissen?

Apple rät außerdem dazu, das Gerät mindestens einmal im Monat voll aufzuladen und dann wieder voll zu entladen. Dadurch lässt sich die Leistung der Lithium-Batterie im iPhone aufrechterhalten. Ebenfalls hilfreich sollen kurze Intervalle zum Aktivieren des Lock-Screens sein, beispielsweise eine Minute, über den man das Gerät in den Standby-Modus bringt, der wiederum Strom einspart. Entsprechende Einstellungen lassen sich unter Einstellungen > Allgemein > Automatische Sperre vornehmen. Gut zu wissen: Laut Apple funktioniert der iPhone-Akku am besten bei einer Raumtemperatur von 22 Grad Celsius.