Samsung Tablet 10.1 N: Apple verliert erneut vor Gericht

Erst gestern machte die Nachricht die Runde, dass Apple straffere Regeln für Patente fordere. Da Motorola die letzten Patentstreitigkeiten für sich entschied, bekommen die Damen und Herren aus Cupertino, Kalifornien, wahrscheinlich kalte Füße. Ausgerechnet jetzt darf Samsung seinen iPad-Konkurrenten 10.1 N weiter verkaufen. Das Landgericht Düsseldorf wies am heutigen Donnerstag einen Antrag von Apple ab, den Vertrieb des Samsung Tablet in der Bundesrepublik zu untersagen.

Und wieder eine Schlappe für Apple. Nach der Forderung nach strafferen Regeln für Patente und zuvor verlorenen Patentstreitigkeiten gegen Motorola folgt nun eine Schlappe gegen Samsung vorm Düsseldorfer Landgericht. Die Verbraucher in Deutschland dürfen auch weiterhin zwischen dem iPad von Apple und dem Samsung Tablet 10.1 N wählen. Das Landgericht Düsseldorf hat heute einen Antrag von Apple abgewiesen, den Vertrieb des Samsung Tablet 10.1 N in Deutschland zu untersagen. ” Es bestünden “deutliche Unterschiede” zwischen den Modellen”, so die zuständige Kammer. Seit Monaten streitet sich Apple mit Samsung und anderen Herstellern. Anfangs gewann Apple noch in vielen Patentfragen. Doch mittlerweile hat sich das Blatt gewechselt und Apple wird seine Klage-Strategie überdenken müssen.

Keine News mehr verpassen! – Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter oder nutzen Sie unseren