Samsung Galaxy: Vier neue Android-Smartphones und neue Namenstruktur

S, R, W, M, Y – Pro, Plus, LTE: Samsung hat heute per Pressemitteilung vier neue Android-Smartphones der Galaxy-Serie angekündigt und gleichzeitig die zukünftige Struktur der Namen der Geräte erläutert.

Samsung teilt seine Android-Smartphones der Galaxy-Serie zukünftig in fünf Kategorien ein:

S steht für “Super Smart” und ist den am Besten ausgestatteten Flaggschiff-Modellen vorbehalten.

R steht für “Royal” oder “Refined” und bezeichnet leistungsfähige Geräte mit umfangreicher Ausstattung.

W steht für “Wonder” und soll eine hohe Qualität und ein gutes Preis-Leistung-Verhältnis symbolisieren.

M steht für “Magical” und umfasst Modelle mit einem günstigen Preis und einer abgespeckten Ausstattung.

Y steht für “Young” und beschreibt die günstigsten Einsteiger-Modelle für junge Nutzer mit wenig Geld und “aufstrebende Märkte” – wie es im Marketing heißt.

Auch die Namenzusätze sind schnell erklärt:
Alle Geräte mit einem Pro im Namen verfügen über eine Hardware-Tastatur zum schnelleren tippen.

Die Plus-Modelle stellen Verbesserungen bisheriger Geräte dar.

Der Zusatz LTE weist darauf hin, dass das Smartphone den UMTS-Nachfolge-Standard bei der mobilen Datenübertragung unterstützt.

Vier neue Galaxy-Smartphones, aber nur wenig Details

Bei den vier neuen Android-Smartphones von Samsung handelt es sich um das Galaxy W, das Galaxy M Pro, das Galaxy Y und das Galaxy Y Pro. Auf allen Modellen läuft die Android-Version 2.3 Gingerbread.

Bei dem Galaxy W handelt es sich um das Spitzenmodell der vier neuen Geräte. Das Smartphone verfügt über einen 1,4-Gigahertz-Prozessor und einen 3,7 Zoll großen Touchscreen. Das Galaxy M Pro soll sich mit seiner QWERTZ-Tastatur vor allem für Vielschreiber in sozialen Netzwerk oder von SMS eignen. Beim Galaxy Y muss sich der Nutzer mit einem 832-Megahertz-Prozessor zufrieden geben und das Galaxy Y Pro verfügt wiederum über eine Tastatur unterhalb des kleinen Bildschirms.

Samsung hat sich bisher noch nicht dazu geäußert welches der Geräte wann und zu welchem Preis in Deutschland erhältlich sein wird. Denkbar ist auch, dass hierzulande nicht alle Modelle erscheinen.