Update: Samsung Galaxy S3: Quadcore-Smartphone mit Android 4.0 noch im April?

Der Nachfolger des Galaxy S2 steht schon länger fest. Bereits auf der MWC 2012 in Barcelona soll das neue Flaggschiff, das Samsung Galaxy S3, vorgestellt werden. Bei den derzeitigen Spezifikation (Quadcore, 12-Megapixel-Kamera) ist es zweifelsohne “der” iPhone-5-Konkurrent – vorausgesetzt Apple stellt hardwaretechnisch nicht wieder etwas Aufgewärmtes vor.

Das Update ist am Ende des Artikels zu lesen. 

Das derzeit noch aktuelle Samsung Galaxy S2 ist das erfolgreichste Android-Smartphone. Im April könnte das Gerät aber zum alten Eisen gehören. Dann soll nach eigenen Angaben das Galaxy S3 auf den Markt kommen. Das Smartphone wird vom Werk aus mit Android 4.0 ausgeliefert und soll erstmals auf der MWC 2012 in Barcelona vorgestellt werden. Einige im Netz kursierende Folien beschreiben zudem die Hardware des neuen Boliden aus dem Hause Samsung.

Quadcore und zwei Gigabyte RAM Arbeitsspeicher

Neben dem 4,65-Zoll-Display “Super AMOLED HD” soll das Android-Smartphone auch über einen Dualcore-Prozessor mit 1,8 Gigahertz verfügen. Andere Quellen sprechen bereits vom Einsatz des neuen Quadcore-Prozessors “Exynos 4412”, der über 1,5 Gigahertz verfügt. Der neue Chip verbessert die 3D-Leistung um ein vielfaches. Was mir persönlich gefällt, ist der wahrscheinliche Einsatz von zwei Gigabyte RAM Arbeitsspeicher. Die Prozessoren sind stark genug, der Arbeitsspeicher ist zurzeit meist schwach auf der Brust.

Ebenfalls erwähnenswert ist die 12-Megapixel-Kamera. Das oben erwähnte Display wird speziell für das Galaxy S3 entwickelt und soll 4,65 Zoll groß sein. Die Auflösung beträgt gerüchteweise 1.280 x 1.024 Bildpunkte. Nach der Vorstellung in Barcelona wissen wir mehr.

Update: Samsung Galaxy S3 – keine Vorstellung auf dem MWC

Das Hin und Her hat nun ein Ende. Angeblich wird das Samsung Galaxy S3 nicht auf dem MWC in Barcelona vorgestellt. Der neue Bolide soll dagegen auf einer eigenen Vorstellung, aber erst nach der Messe, vorgestellt werden. Das berichtet das US-Magazin “The Verge“. Der Hersteller hat zudem noch nicht zu einer Pressekonferenz im Rahmen des Mobile World Congress geladen.

Keine News mehr verpassen! – Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter oder nutzen Sie unseren RSS-Feed.