Roman „Pfister“: kostenloses Textunes-Buch für alle justapps.de-Leser

Pfister bei TextunesHeinz Emmeneggers Debütroman “Pfister” gibt es aktuell für alle justappps.de-Leser gratis (statt 7,99 Euro). Einfach die Textunes-App runterladen (kostenlos, Link zur Universal-App), danach diesen Link klicken, fertig!

Welche Apps zum Lesen von Büchern auf dem iPad, iPhone oder iPod touch verwenden Sie? Bei uns kommen folgende drei regelmäßig zum Einsatz:

Alle drei Apps haben hervorragende Lesefunktionalitäten, alle drei haben das gleiche Problem: Es gibt zu wenig eBooks. Nur die Minderheit der per ISBN-Nummer bestellbaren Print-Bücher ist digital erhältlich.

Wer etwa in der Zeitung eine Buchrezension  liest und das Buch digital lesen will, wird in aller Regel enttäuscht. Mit gezielten Lesewünschen kommt man auf iPad, iPhone und iPod touch nicht weit. Noch nicht. Immerhin steigt die Zahl der verfügbaren eBooks täglich.

Eines davon verschenkt Textunes an die Leser von justapps.de, nämlich “Pfister” von Heinz Emmenegger, erschienen im Salis Verlag (regulärer Preis 7,99 Euro).

Mit diesem Link erhalten Sie das Buch als kostenlose Digitalausgabe für die Textunes-App!

Pfister-Cover

Einfach einloggen oder – wer noch kein Textunes-Account hat – registrieren, fertig.

Gutschein einlösen für Zeitmanagement-Buch

Ein paar Infos zum Buch:

Pfister wird nun berühmt. Denn heute kommt der berühmte TV-Moderator Bärtschi und sein Team, um mit Pfister und seiner Frau Heidi im Garten zu grillen und über Gott und die Welt zu reden – für seine Sendung. Es ist Frühling, irgendwo in der Vorstadt. Die Riesensteaks stammen vom nahen Metzger Schwegler, Pfister hat seine Heimorgel für ein Ständchen vorbereitet, der Wein schmeckt allen, das Wetter ist gut. Aber es wird viel passieren am heutigen Nachmittag. Der Alkoholiker Bärtschi wird auf dramatische Weise einiges begreifen, jemand in seinem Team wird sich verlieben, der Nachbar Martin einen Schritt aus der Trauer um seine Frau herauswagen. Metzger Schwegler wird seine Parallelwelt offenbaren. Zu all dem spielt Pfister fetzige Lieder auf der Heimorgel und am Schluss weiß Heidi, dass niemand diesen Nachmittag so schnell vergessen wird.

Heinz Emmeneggers Debütroman ist in seiner Geschichte, der Sprache, der Figurenzeichnung ein Ereignis, ein geglücktes Wagnis. Wer sich auf “Pfister” einlässt, wird mit neuem Blickwinkel durch die Welt gehen, und es ist ein besserer, schärferer, witzigerer.

Keine justapps.de-Nachricht mehr verpassen? Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter oder abonnieren Sie unseren RSS-Feed!