Real verkauft iPhone 4 für 729 Euro – billiger als Apple

Ab Montag, 1. November, ist das iPhone 4 auch beim Discounter Real erhältlich. Real bietet das Smartphone in der 32-Gigabyte-Version, vertragsfrei und ohne Sim-Lock an. Damit ist Real nach O2 und Apple der dritte Anbieter in Deutschland, der das Handy ohne Sim-Sperre verkauft. Mit 729 Euro ist Real aber 10 Euro günstiger als Apple und liegt 40 Euro unter dem Angebot von O2.

Bei der Preisgestaltung ist Real offensichtlich von den Ereignissen nach dem Fall des Telekom-Monopols in der vergangenen Woche überrumpelt worden. Im Prospekt mit den Angeboten für die kommende Woche ist das iPhone 4-Angebot noch mit 999 Euro ausgezeichnet. Der Kundenservice bestätigte aber die Anpassung des Preises nach unten. Damit ist das Angebot von 729 Euro absolut konkurrenzfähig und liegt unter den Angeboten von Apple (739 Euro, Apple Store-Link) und O2 (769 Euro, O2-Link), die das Handy ebenfalls ohne Sim-Lock anbieten.

Wie schon das iPad in der vergangenen Woche bietet Real das iPhone 32 Gigabyte ebenfalls als Sonderpsten an, das heißt: Solange der Vorrat reicht. Das iPhone 4 ist sowohl in den Märkten als auch im Online-Shop erhältlich. Laut Prospekt erhält der Käufer zum iPhone 4 noch eine Fonic Micro-Sim inklusive 10 Euro Startguthaben und die Möglichkeit, einen Monat kostenlos mit dem iPhone im Internet zu surfen.