Praktisch für den Urlaub: Die offizielle Zoll-App

logoHaben Sie Waren anzumelden? Diese Frage am Zoll kann Urlauber schneller wieder auf den Boden der Heimat zurückbringen, als ihnen lieb ist. Viele Dinge, die man in der Ferne gekauft hat, dürfen nicht eingeführt werden, oder sie sind nur begrenzt steuerfrei. Über die verschiedenen Bestimmungen informiert nun Schritt für Schritt die vom Bundesfinanzministerium herausgegebene App „Zoll und Reise“.

Um auf der sicheren Seite zu sein, wählen die Verbraucher jeweils das Einreiseland, das Transportmittel (Flugzeug oder Schiff?), ihr Alter und die Warengruppe. Wer beispielsweise Alkohol aus Thailand mitbringen möchte, erfährt über einen Schieberegler, dass bis zu 16 Liter Bier abgabenfrei sind. Zigaretten aus Polen müssen bei mehr als 800 Stück beim Zoll angemeldet werden, reist man aus Kuba ein, liegt die Grenze bei 200 Stück.

zoll und reise

Die einfach zu bedienende und umfassende App ist kostenlos für iOS- und Android-Geräte erhältlich und funktioniert auch ohne Netzverbindung, sodass teure Roaminggebühren im Ausland vermieden werden.

Download-Links: