PlainText: Texteditor: Im Mittelpunkt die Buchstaben

TextPlain

Wir mögen Apps, bei denen schnell klar ist, was sie können. Die reduziert sind, einen Focus haben. PlainText (kostenlos, iTunes-Link) ist so eine App. Da ist schon der Name Programm. Mit PlainText kann man schreiben, nicht mehr und nicht weniger. Und man kann das gut. Weil nichts stört.

Schreiben auf dem iPad ist bekanntlich so eine Sache. Kurze Texte, kein Problem. Bei langen Stücken braucht es eine Tastatur mit Anschlag. Sonst ist Schreiben eine Qual. Aber selbst wer die Apple-Tastatur für das iPad grundsätzlich hat, der hat sie nicht immer dann, wenn er sie braucht. Das iPad ist schnell eingepackt, aber die Tastatur? Also bei uns verstaubt sie im Regal. Wenn wir unterwegs sind, haben wir sie nie dabei.

Dennoch schreiben wir von Zeit zu Zeit Texte auf dem iPad. Meist braucht es dafür keine umfangreichen Editierfunktionen, es geht um Text, mehr nicht.

Eine App, die diese Reduzierung zum Konzept gemacht hat, ist PlainText. Die Darstellung besteht nur aus den Farben schwarz und weiß. Formatierungsmöglichkeiten: Fehlanzeige.

PlainText

Alle Texte werden im Dateiformat .txt gespeichert. Der Vorteil: Mit diesem Dateiformat kann jede Textbearbeitungssoftware umgehen.

Damit die Inhalte aus dem iPad rauskommen können, lassen sich alle Inhalte über Dropbox mit anderen Geräten synchronisieren.

PlainText Dropbox

Wir haben die Dropbox-Funktion getestet: klappt problemlos. Schon während des Schreibens findet der Datenabgleich statt.

Eine reibungslose Synchronisierung ist allerdings auch zwingend notwendig. Die einzige Alternative dazu ist Copy und Paste. Nicht mal per Mail lassen sich Inhalte verschicken. Das hätten wir uns, bei aller Freude über Reduktion, dann doch gewünscht.

Was die Organisation der Inhalte innerhalb der App betrifft: Es gibt die Möglichkeit Ordner anzulegen, sie zu benennen und auch umzubenennen. Schade: Die Dokumente lassen sich nicht von einem Ordner in einen anderen verschieben.

Fazit: PlainText ist eine Universal-App, die macht, was sie verspricht. Wie gesagt, uns gefallen Apps, die einen klar umrissenen Nutzen haben. PlainText ist ein Texteditor der einfachsten Art – und schön ist er obendrein.