Passwörter, Firewall und Verschlüsselung: So machen Sie Lion sicher

FilevaultEine Sicherheitslücke in Mac OS X 10.6 Snow Leopard und 10.7 Lion erlaubt es, über eine FireWire-Verbindung das Benutzerkennwort auszuspähen. Mit diesen Tipps machen Sie Löwen sicherer, deaktivieren ungewollten Datenaustausch und verschlüsseln sorglos ganze Festplatten.

Den Mac vor Ort schützen

Ihre Wohnungstür hat doch auch ein Schloss, oder? Also sichern Sie Ihren Mac auch vor Ort gegen Zugriffe von Unbefugten. In den Systemeinstellungen > Benutzer & Gruppen können Sie die Passwörter für jeden Account festlegen. Unter Systemeinstellungen > Sicherheit können Sie außerdem aktivieren, dass das System nach jedem Start des Bildschirmschoners bei längerer Abwesenheit erneut das Kennwort abfragt. Sehr hilfreich gegen neugierige Kollegen in der Mittagspause.

Die Firewall richtig einsetzen

Lion verfügt über eine integrierte Firewall. Allerdings ist die nicht standardmäßig aktiviert. Unter Systemeinstellungen > Sicherheit und dem Register “Firewall” lassen sich die entsprechenden Einstellungen vornehmen. Einschalten lässt sich die Firewall erst nach Eingabe des Administrator-Kennwortes. Aber Vorsicht: Lion blockt fortan alle Datenverbindungen, die es für nicht autorisiert hält. Wenn Sie nachvollziehen wollen, welche Verbindungen Lion zulässt, können Sie das in Systemeinstellungen > Sicherheit > und “Freigaben”, um Änderungen vorzunehmen.

Wichtige Dateien verschlüsseln
Um sensible Daten wirklich sicher zu deponieren, können Sie entweder auf eine externe Software, wie etwa TrueCrypt, zurückgreifen oder aber Apple Filevault nutzen. Mit dem neuen Filevault 2 lassen sich die maceigene sowie externe Festplatten verschlüsseln. Sämtliche Dateien werden bei erfolgter Aktivierung wie Systemeinstellungen > Sicherheit > Filevault bei Gebrauch entschlüsselt und bei Nichtgebrauch wieder verschlüsselt. Ohne weiteres Zutun.

Funkverkehr abstellen
Wie auch bei Windows hat Apple in Lion eine Möglichkeit integriert, Diagnosedaten an Apple zu übermitteln. Wenn Sie nicht möchten, dass Ihr Rechner mit den Apple-Servern kommunziert, können Sie dieses Feature unter Systemeinstellungen > Sicherheit > Privatsphäre deaktiveren. An dieser Stelle lassen sich auch Ortungsdienste deaktivieren, die Software-Entwicklern unter Umständen über die IP des Rechners Ihren Standort verraten.

Keine News mehr verpassen. – Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter oder nutzen Sie unseren RSS-Feed!