Bild: Pod-App (Pod) Bundle (Bild: NAS Smart Platforms GmbH) iTranslate Converse (Bild: iTranslate) Forest (Bild: forestapp.cc) Google Fotos (Bild: Google)

Aaron Rose: Mit dem iPhone 4 durch Kreuzberg

Mit dem iPhone kleine Filme drehen, das geht vor allem mit der aktuellsten Gerätegeneration schon ziemlich gut. Der Filmemacher Aaron Rose hat im Auftrag des Zubehör-Herstellers Incase (Amazon-Link) drei Kurzfilme mit dem iPhone produziert. Der erste ist nun fertig. Er hat ihn “Kreuzberg” genannt, womit gleich klar ist, wo das 3:15-Minuten-Werk spielt. mehr…

Berliner Kunst: Fünf wegweisende iPhone-Apps

Vom 7. bis 10. Oktober trifft sich die internationale Kunstszene zum 15. art forum berlin auf dem Messegelände. Aber auch ohne dieses Event zieht der Kontrastreichtum der Hauptstadt Künstler und Kunstliebende aus aller Welt an. Hunderte Galerien und Museen verteilen sich über die Stadt, so dass auch Profis leicht die Orientierung verlieren können. Wir stellen fünf iPhone-Apps vor, die Ihnen helfen, in der Berliner Kunstszene den Überblick zu behalten. mehr…

PlainText: Texteditor: Im Mittelpunkt die Buchstaben

Wir mögen Apps, bei denen schnell klar ist, was sie können. Die reduziert sind, einen Focus haben. PlainText (kostenlos, iTunes-Link) ist so eine App. Da ist schon der Name Programm. Mit PlainText kann man schreiben, nicht mehr und nicht weniger. Und man kann das gut. Weil nichts stört. mehr…

JustDeal: Casio Exilim mit 9 Megapixel bestellen und 74 Prozent sparen

Auch wenn das iPhone mittlerweile als nahezu vollwertiger Kameraersatz angesehen werden kann, die Vorzüge einer reinen Digitalkamera wie die Casio Exilim EX-FS10 erreicht es nicht. 9 Megapixel und 3-fach optischer Zoom sind Argumente, die Apple noch nicht drauf hat. Die Casio Exilim hat aber noch einen anderen entscheidenden Vorteil: Aktuell kostet die Kamera bei Amazon nur 90,98 Euro statt 349 Euro. mehr…

Zur Frankfurter Buchmesse: Wir lieben die Kindle-App

Der Marktanteil von E-Books am gesamten Buchmarkt liegt in Deutschland bei marginalen ein Prozent. Trotzdem ist auch auf der Frankfurter Buchmesse digitales Lesen großes Thema. Mit Blick auf den Untergang der Musikbranche macht die neue Technik manchen Angst, andere sehen großes wirtschaftliches Potential. Ein paar Gründe, warum E-Books die Zukunft gehört. mehr…

5 to 9: Goggles, The Glif, iPad-Statistik, IS Drive, Oprah Winfrey

Google bringt seiner mobilen App Hören und Sehen bei, und The Glif sorgt beim iPhone für mehr Stehvermögen. Außerdem in den ersten News des Tages: In iTunes gibt es über 30.000 Apps fürs iPad, Scrabble ist die Lieblings-App von Oprah, und IS Drive muss den App Store schon wieder verlassen. mehr…

Telekom sperrt iPad-Surfer und düpiert Vertragskunden (Update 4: Telekom beseitigt Fehler)

iPad-Nutzer, die mit einer MultiSIM auf das mobile Datennetzwerk der Deutschen Telekom zugreifen, können diesen Service nicht mehr nutzen. Diese Entwicklung war für Kunden eines Complete-Tarifs der zweiten Generation absehbar. Ärgerlich: Von der Sperre sind auch Kunden betroffen, denen die Nutzung des Datenvolumens via MultiSIM vertraglich zugesichert ist. mehr…

Places: Facebook checkt in Deutschland ein

Facebook hat seinen Geodienst Places (hierzulande: Orte) nun auch in Deutschland gestartet. Mit Places lässt sich mitteilen, wo man sich gerade aufhält und erfährt, wo andere sich befinden. Die Funktion kam bereits mit dem letzten Update in die Facebook-App (kostenlos, iTunes-Link), funktionierte bisher aber nur in den USA. Ein erster Kurztest. mehr…