Ohrenschützer: LärmApp misst Geräuschpegel und informiert über Hörschäden

LärmAppWenn Geräusche stören, sprechen wir von Lärm. Aber nicht immer kann man sicher der Beschallung entziehen, im schlimmsten Fall gewöhnt man sich an sie. Dauerhafte Hörschäden können die Folge sein. Mit der LärmApp überprüfen Sie, wie laut Ihre Umgebung ist und ob dieser Lärmpegel gesundheitsschädlich sein kann.

Durch Lärm am Arbeitsplatz oder in unserer Freizeit sind wir freiwillig oder unfreiwillig einer ständigen Geräuschkulisse ausgesetzt. Der Deutsche Berufsverband der Hals-Nasen-Ohrenärzte warnt vor dauerhaften Hörschäden und will durch eine LärmApp die Verbraucher für ihre Gesundheit und ihre Umgebung sensibilisieren.

Die App ist einfach aber effektiv aufgebaut. Nach dem Start misst das eingebaute Mikrofon Ihres Handys oder Tablets den aktuellen Geräuschpegel und zeigt den Wert in Dezibel an – von grün (ungefährlich) über gelb (kann auf Dauer zu Gehörschäden führen) bis rot (kann bereits nach kurzer Zeit das Gehör schädigen). Mit einem Tipp erhält der Nutzer Vergleichswerte zu bekannten Geräuschen wie etwa Rasenmäher, schwerer LKW oder Kettensäge.

Zudem gibt die LärmApp nützliche Infos zur Dauer von Ruhepausen, zum Thema Lärmschutz im Job und sie erklärt, wie Sie erste Anzeichen von Hörschäden erkennen können. Die App ist kostenlos für iOS- und Androidgeräte erhältlich.