NoseDial-App: Telefonieren mit iPhone, Handschuhen und Nasenspitzengefühl (Update: App veröffentlicht)

Im Winter hat das iPhone einen Nachteil: Sein Touchscreen lässt sich nicht mit handelsüblichen Handschuhen an den Fingern bedienen. Um dennoch Telefonate mit den besten Freunden und warmen Händen führen zu können, sind die Entwickler von Buhmann Marketing auf eine pfiffige Idee gekommen: Die App NoseDial (0,79 Euro, iTunes-Link) ermöglicht das Anwählen von Kontakten mit der Nase.

Update – 19.12., 22:30 Uhr: NoseDial (0,79 Euro, iTunes-Link) steht jetzt zum Download im App Store bereit und kommt gerade noch rechtzeitig, um bei einem Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt getestet zu werden. Neben der unten beschriebenen Funktionalität kann der Nutzer das Design seiner Wählbuttons optisch anpassen. Zur Auswahl stehen im Menü beispielsweise Stahl-Look, Jeans oder pinkfarbenes Schlangenleder.



Mit der iPhone-App NoseDial sollen Nutzer sich eine Favoritenliste ihrer Gesprächspartner anlegen können. Vorteil gegenüber der Favoritenliste des iPhones: Die App zeigt zusätzlich Fotos zu den Kontakten, und die Anzahl und Größe der angezeigten Kontakte beziehungsweise Wählbuttons pro Screen können vom Nutzer frei gewählt werden. Durch Antippen des Wählbuttons mit der Nasenspitze stellt die App die Verbindung zum Kontakt her.

Die Entwickler raten, bei den ersten Wählversuchen mit der Nase den Schwierigkeitsgrad auf “Anfänger” zu stellen. Der Modus “Spezialist” ist für die Bedienung mit Fingern vorgesehen. Zum Wechseln der Screens kann der Nutzer entweder mit der (trockenen) Nase über das Display wischen oder das iPhone in der Hand nach links oder rechts kippen.

Zusätzlich umgeht NoseDial den Ruhezustand des iPhones durch einen speziellen Ruhemodus. Dieser aktiviert sich automatisch mit Zeitablauf oder durch Kippen des Handys. Doppeltes Antippen des Displays mit der Nasenspitze macht das Gerät wieder einsatzbereit.

Aktuell liegt die App bei Apple zur Prüfung vor. “NoseDial funktioniert einwandfrei, und wir erwarten die Freischaltung in den kommenden Tagen”, sagt Michael Kaun von Buhmann Marketing zu justapps.de. “Die App kommt passend zur Jahreszeit und ist genau das richtige Tool für den Weihnachtsmarktbesuch oder auf der Skipiste.”