News aus Foxconn: iPhone-Produktion steht kurz bevor

Es wird konkret: Berief man sich zuvor auf Äußerungen von Zubehörlieferanten, will 9to5mac.com nun direkt aus der iPhone-Schmiede Foxconn erfahren haben, mit welchen grundlegenden Features das lang ersehnte iPhone 5 aufwartet. Dazu sollen unter anderem ein veränderter Formfaktor und ein größeres Display gehören.Apple scheint unsere Wünsche erhört zu haben. Wie ein Foxconn-Mitarbeiter gegenüber 9to5mac.com berichtet haben soll, steht die Produktion des iPhone 5 kurz bevor. Offenbar sind mehrere Prototypen im Umlauf, die sich untereinander ähneln. Wichtiges Merkmal: Keines der Beta-iPhones ähnelt in der Form dem iPhone 4 bzw. 4S.

Außerdem soll das Display mindestens vier Zoll groß sein und mit großer Wahrscheinlichkeit von LG hergestellt werden. Die einzelnen Komponenten werden dann bei Foxconn verbaut. Allerdings soll das Gerät nicht, wie vielfach vermutet, über ein sogenanntes Teardrop-Gehäuse verfügen, das zu einem Ende hin schmaler bzw. dicker zuläuft. Der Body soll demnach symmetrisch aufgebaut sein.

[nggallery id=iphone-studien]

9to5mac.com zieht aus der Tatsache, dass man offenbar kurz vor Produktionsbeginn steht, dass es rund fünf Monaten dauern könnte, bis Apples CEO Tim Cook das neue iPhone vorstellt. Denn im vergangenen Jahr begann das Unternehmen ähnlich spät mit der Produktion, um dann im Sommer das 4S vorzustellen.

Wir sind gespannt, welche weiteren Details in den kommenden Wochen und Monaten aus dem chinesischen Shenzen zu uns dringen werden. Wir halten Euch in jeden Fall auf dem Laufenden. Wer bis zum Launch noch ein bisschen träumen will, kann sich unsere Galerie der besten iPhone-Designstudien zu Gemüte führen.

Keine News mehr verpassen. – Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter oder nutzen Sie unseren RSS-Feed!