Neuer Anti-iPhone-Spot: Apple-Jünger werden "gesamsungt"

Samsung lässt einfach nicht locker. Obwohl der IT-Riese erneut wegen Patentrechtsverletzungen gegen Apple vor Gericht steht, sticheln die Koreaner in einem neuen Werbespot munter weiter gegen iPhone-Besitzer. Weitere Clips sollen in den kommenden Wochen folgen.

Wir hatten vorab schon öfters über die ungewöhnliche Kampagne von Samsung berichtet. Deren Spots ähneln sich stark: iPhone-Jünger warten in einer Schlange auf das neue iPhone und werden von Samsung-S2-Besitzern ungewollt ins Lächerliche gezogen.

Im jüngsten Clip spielt Samsung mit der anfänglichen Enttäuschung der Apple-Fans über das damalige “Update” vom iPhone 4 auf das iPhone 4S. So zeigt einer der Wartenden seinen Kumpels das angebliche erste Unboxing-Video, wonach einer seiner Mitstreiter enttäuscht sagt: “Oh Mann, das sieht aus wie das Ding vom letzten Jahr!”

Prompt taucht der Zimmergenosse eines der Wartenden auf, um ihm ein Ladegerät mitzubringen. Damit dürfte Samsung wohl auf die bekannten Akku-Probleme des iPhone 4S anspielen. Gefunden hat der Zimmergenosse die Wartenden natürlich mit seinem Samsung Galaxy S2 und Turn-by-Turn-Navigation. Irgendwann gibt einer der iPhone-Jünger auf: “Wir wurden gerade gesamsungt!”

Laut Androidnext verspricht Samsung weitere Spots der “The next big thing”-Kampagne, die in einem finalen Clip zum Superbowl enden würden. Falls Ihr die anderen Spots verpasst habt, haben wir sie hier nochmal für Euch zusammengetragen.

Keine News mehr verpassen. – Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter oder nutzen Sie unseren RSS-Feed!