Neue Android-Bücher: Fünf Ratgeber für Neulinge, Profis und Entwickler

Die meisten Hersteller von Android-Smarpthones geizen ganz Apple-like mit Handbüchern und suggerieren ein möglichst einfaches Produkt. Dabei bleibt ungeübten Nutzern vieles verborgen. Gleichzeitig hat Google mit seinem mobilen Betriebssystem Entwicklern eine neue Spielwiese geschenkt. Fünf Autoren haben in ihren Android-Büchern den Versuch unternommen, die fehlende Anleitung und das Informatik-Studium zu ersetzen. Wir sagen, ob es gelungen ist…

Entwicklungshilfe für Programmierer

Die „Dummies“-Serie verzichtet auf Fachchinesisch und gibt so auch Anfängern die Chance, sich mit anspruchsvolleren Themen auseinanderzusetzen. Dank des wohldosierten Humors ist Lesen und Lernen hier keine Anstrengung. Android-Programmierer Donn Felker liefert mit seinem Buch „Android Apps Entwicklung für Dummies“ ein ausführliches How-to vom Herunterladen des Self Development Kits über den Umgang mit der Eclipse-Programmier-Software oder das Arbeiten mit Java bis hin zum Veröffentlichen oder Verkaufen der erfolgreich entwickelten App im Android Market. 

Fazit: Donn Felker weiß, wovon er spricht. Jedem, der sich mit dem Thema App-Entwicklung erstmals auseinandersetzen möchte, ist dieser lockere Ratgeber unbedingt zu empfehlen.

Android Apps Entwicklung für Dummies
von Donn Felker
344 Seiten; Wiley-VCH
24,95 Euro (Jetzt bei Amazon bestellen)


Praktischer Allrounder

Zahlreiche Kniffe und Tricks der Android-Plattform sind dem Nutzer unbekannt und die meisten Smartphone-Hersteller geizen mit ausführlichen Handbüchern. Dabei kann Android weit mehr als gedacht. „Das Android Smartphone Buch“ setzt genau hier an und informiert sowohl Neulinge als auch Fortgeschrittene über die verborgenen Fähigkeiten ihrer Smartphones, empfiehlt nützliche Apps, um der Software noch mehr zu entlocken und gibt Hilfestellung bei allerlei Problemen.

Ein ausführlicher Index sorgt für schnelles Finden des gewünschten Themas. Langes Blättern ist nicht notwendig. Das praktische Querformat und die angenehme Aufteilung von Bild und Text sind gelungen und so macht es Spaß, sich mit der Thematik auseinander zu setzen. 

Fazit: Anfänger werden nicht überfordert, aber auch erfahrene Benutzer können hier noch etwas lernen. Ein gelungener Allrounder.

Das Android Smartphone Buch
von Hans Dorsch
392 Seiten; O’Reilly
19,90 Euro (Jetzt bei Amazon bestellen)


Entwickeln Schritt für Schritt

Wer sich auf professioneller Ebene mit dem Thema App-Entwicklung befassen möchte und bereits diverse Vorkenntnisse – insbesondere mit Java – mitbringt, dem sei „Android 3: Apps entwickeln mit dem Android SDK“ ans Herz gelegt. Neben einigen Basics – hinsichtlich der Vorbereitung am heimischen PC und dem grundlegenden Wissen über Apps und deren Funktionsweise – begleitet Thomas Künneth den Weg einer App von der Idee bis in den Android Market praxisnah und in sachlicher Sprache. Abgedeckt werden mit den im Buch enthaltenen Beispielen sowohl Android 2.3 (Smartphones), als auch Android 3.0 (Tablets).

Beigelegt ist eine DVD mit 60 App-Vorlagen, dem Android Self Development Kit, dem Java Self Development Kit, Eclipse sowie dem Java-Lehrbuch „Java ist auch eine Insel“.

Fazit: Ein gelungenes, hilfreiches und umfassendes Nachschlagewerk für App-Entwickler.

Android 3: Apps entwickeln mit dem Android SDK
von Thomas Künneth
419 Seiten; Galileo Computing
34,90 Euro (Jetzt bei Amazon bestellen)


Grundlagenforschung mit Hindernissen

Marco Gargenta ist erfahrener Android-Trainer und liefert mit diesem Buch eine kompakte Orientierungshilfe für App-Programmierer. Im Lauf des Buches wird eine Twitter-ähnliche Anwendung entwickelt und aufgerüstet. Leider lässt sich das Projekt fast nur theoretisch durcharbeiten, denn der Quellcode der Applikation ist oft fehlerhaft. Solide Programmierkenntnisse (Java, SQL) werden vorausgesetzt, somit ist die „Einführung in die Android-Entwicklung“ für Anfänger eher weniger geeignet. 

Fazit: Der fehlerhafte Quellcode sorgt für einen dicken Minuspunkt. Davon abgesehen hält der Titel aber, was er verspricht.

Einführung in die Android-Entwicklung
von Marko Gargenta
248 Seiten; O’Reilly
29,90 Euro (Jetzt bei Amazon bestellen)


Reiseführer durchs Androidland

Andreas Itzchak Rehberg, Informatiker und aktives Mitglied der AndroidPIT-Community, hat sein Wissen zusammengetragen, um es mit Einsteigern und erfahrenen Adroid-Usern zu teilen. “Das inoffizielle Android-Handbuch” bietet eine umfassende Übersicht und Einführung zu allen wichtigen Android-relevanten Themen, zum Beispiel: Widgets, Sinn oder Unsinn des Task-Killers, Diebstahlschutz, Google Market, Einstellungstipps und eine Vielzahl von App-Empfehlungen. Mit Android gut vertraute Anwender finden Anleitungen zum „rooten“, Optimieren und Modifizieren ihrer Smartphones.

Zu bemängeln sind die teilweise etwas lieblosen App-Empfehlungen, sowie die zu häufigen Verweise auf andere Quellen und Communitys, die das Buch zu oberflächlich erscheinen lassen. Der lockere, jugendliche Schreibstil ist gewöhnungsbedürftig.

Fazit: Empfehlenswert. Für jeden Android-User ein Handbuch, das sich garantiert immer wieder als nützlich erweisen wird.

Das inoffizielle Android-Handbuch
von Andreas Itzchak Rehberg
216 Seiten; Franzis
20 Euro (Jetzt bei Amazon bestellen)

Keine News oder Aktion auf justandroid.de mehr verpassen! – Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter oder nutzen Sie unseren RSS-Feed.