Model "ausgeliehen": Samsung verappled iPhone-Fans (zum dritten Mal)

Was läuft bloß falsch in Samsungs Marketingabteilung? Es reicht offenbar nicht, dass sich Samsung und Apple auf mehreren Kontinenten die Patentklagen um die Anwaltsohren hauen. Jetzt plagiiert der koreanische IT-Riese keine Tablets, er leiht sich schlicht die Hauptdarstellerin aus dem iPhone-4S-Spot. Nur ein Teil einer großangelegten Anti-Apple-Kampagne?

Dass in Asien die Kopie oft als höchste Form der Anerkennung gilt, davon zeugten in vergangenen Zeit diverse Fake-iPhones, Jobs-Nachahmer und sogar Fake-Apple-Stores. Jetzt dachte sich Samsung offenbar: Warum faken? Wenn wir unser Galaxy Tab bewerben wollen, warum dann nicht gleich das iPhone-4S-Model nehmen? Das kennen die Apple-Fans ja schon.

Wie schon beim iPhone-Spot, der für die neue Kamera und die verbesserten Fotografie-Features von iOS 5 wirbt, albert das kleine Mädchen vor dem Samsung-Tablet herum. Aber seht selbst, was TheNextWeb veröffentlicht hat:

und hier der iPhone-4S-Spot

Schon in jüngster Vergangenheit machte Samsung mit ungewöhnlich forschen Werbespots auf sich aufmerksam, in denen der koreanische IT-Konerzn Hardcore-Apple-Fans ins Visier nimmt, die in einer Schlange auf ihr neues Smartphone warten. So fragt ein Fußgänger in dem Clip die wartende Meute: „Was, Leute, Ihr seid immer noch da?“ Als diese erklären wollen, warum sie denn so inständig auf die iCloud warten, erklärt der S2-User: „Ich hab all meine Playlists hier drin, die Musik wird aus der Cloud gestreamt. Und ich habe haufenweise Orte, an denen ich Musik kaufen kann.“

iPhone 4S ist “old school”

So kommt die Frage auf: „Was habt Ihr für die Warterei aufgegeben.“ Die konsternierten Antworten: „Schlaf…..Urlaubstage…..und das Gefühl in meinen Beinen.“ Samsungs Vergleich hinkt gewaltig. Denn ein Pendant zu Apples iCloud gibt es für Android-Geräte nicht. Der Cloud-Service synchronisiert Apps, Bilder, Musik und Dokumente automatisch und pusht sie auf weitere Geräte. Für Android gibt es für Musik, Bilder und weitere Daten nur Einzellösungen. Eine gemeinsame Android-Cloud? Fehlanzeige.

Im vergangenen Monat schaltete Samsung außerdem in der australischen Tageszeitung “Sun-Herald” eine Anzeige für das Galaxy Tab, als “das Tablet, das Apple aufhalten wollte”. Wem das noch nicht plump genug war, der der konnte auf der US-Fanpage von Samsung ein Kampagne begutachten, die das iPhone 4S als “old school” abtat.

Keine News mehr verpassen. – Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter oder nutzen Sie unseren RSS-Feed!