Mehr Formate, mehr Möglichkeiten: Wie Sie Ihr Apple-TV entfesseln

Apple TVEine Software macht aus dem kleinen Apple TV ein ausgewachsenes Medienmonster: atV Flash (black) bringt dem Fernsehknirps Dutzende neue Formate. m-magazin.net erklärt Schritt für Schritt, wie Sie aus dem iTunes-Appendix einen eigenständigen Medienplayer machen.

Seien wir ehrlich: Apple TV macht Spaß. Es kostet nicht viel, ist lüfterlos und lässt sich im Wohnzimmer platzsparend unterbringen. Trotzdem kann auch das billigste Konkurrenzprodukt mehr Formate abspielen. Dafür kann der Knirps nichts. Er ist nun einmal nicht als vollwertiger Medienplayer gedacht. Vielmehr als Abspielmedium für iTunes-Inhalte und Kanal für AirPlay-Daten von iPhone und iPad. Damit ist jetzt Schluss.

Möglich machen das zwei Programme, die Apple TV Leben einhauchen: Seas0nPass und aTVFlash (black). Bedenken Sie: Mit dem Jailbreak verzichten Sie auf etwaige Garantieansprüche. Aber der Reihe nach:

1. Trennen Sie ihr Apple TV vom Netz und entfernen Sie alle Kabel.

2. Schließen Sie das Apple TV per mikro-USB am Rechner an.

3. Versetzen Sie Apple TV in den DFU-Modus (Wartungsmodus): Halten Sie dazu die Menü- und Pausetaste gleichzeitig für sieben Sekunden gedrückt.

4. Starten Sie Seas0nPass. Die Software wird eine Firmware auf dem Rechner ablegen.

5. Halten Sie im Hintergrund iTunes geöffnet.

6. Hat die Software das Apple TV im Wartungsmodus erkannt, beginnt die Installation. Dazu wechselt das Programm unter anderem automatisch in iTunes, wählt die Firmware aus und “stellt sie wieder her”.

Ihr Apple TV sollte nach Abschluss des Wiederherstellungsprozesses gejailbreaked sein. Testen Sie die Funktionsfähigkeit, indem Sie zuerst den Netzstecke und daraufhin das HDMI-Kabel anschließen.

7. Starten Sie Ihr Apple TV, wählen die richtige Sprache aus, deaktivieren den Konktakt zu Apple und verbinden das Gerät mit dem Wlan. Im rechten unteren Bildrand sollte nun das Firecore-Logo zu sehen sein. Der Jailbreak war erfolgreich.

Nun müssen Sie noch aTV Flash (black) aufspielen. Die Software erledigt die Unterstützung Apple-fremder Formate, wie AVI, FLAC, ISO, M2TS, MKV, MP3, MP4, MPEG, MPG, VOB, WMV, AAC, AC3, AIFF, DTS, FLAC, MP3, M4A, WAV und viele mehr. Was aTV Flash (black) sonst noch kann, erklären wir hier. Darüber hinaus bietet aTV jede Menge weiterer Features. Die Installation gestaltet sich weitaus einfacher.

1. Aktivieren Sie auf Ihrem Apple TV die Computerfreigabe und AirPlay.

2. Starten Sie den aTV-Installer. Die Software wird automatisch via Wlan auf das Gerät übertragen. Das war’s.

3. Um die einzelnen Programme auf dem nun “befreiten” Apple TV zu nutzen, navigieren Sie mit der Fernbedienung nach rechts bis zum Punkt “Maintenance” und wählen “Manage Extras” aus. Hier können Sie unter anderem den recht umfangreichen “Media Player” so wie viele weitere Dienste, unter anderem einen Browser, installieren. Das nimmt jeweils nur wenige Sekunden in Anspruch. Danach muss das Gerät kurz neu gestartet werden, um die Änderungen zu übernehmen.

Ihre Mediendateien, die sich auf Netzwerkfestplatten oder Rechnern befinden, können Sie nun per Wlan streamen. Um sich den Zugriff zu erleichern, können Sie beim Navigationspunkt “Media” Lesezeichen für bestimmte Computer oder Ordner auf Computern anlegen. Alles nur eine Frage von wenigen Klicks. Das Abspielen lief die ersten Tage im Testbetrieb fehlerfrei. So soll das Fernsehen der Zukunft sein. Energiesparend, leise, kabellos und grenzenlos.

Keine News mehr verpassen. – Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter oder nutzen Sie unseren RSS-Feed!