Wie Sie Mac OS X Lion von DVD oder USB-Stick booten

Lion DVDApple verkauft seine neues Betriebssystem Mac OS X Lion nur als Download im Mac App Store – eine Installations-DVD wie beim Vorgänger Snow Leopard gibt es nicht. Nach dem Download können Sie aber relativ unkompliziert eine bootfähige Sicherungskopie auf einer DVD oder einem USB-Stick ablegen.

Mit der bootfähigen Sicherungskopie auf einem Datenträger lässt sich im Notfall ein Mac starten, der sonst nicht mehr hochfährt. Zudem steht Mac OS X Lion dauerhaft für eine mögliche Neuinstallation zur Verfügung. Dies gilt für alle Mac-Rechner, die unter der gleichen Apple-ID laufen.

Wichtig!

Die bootfähige Sicherungskopie von Mac OS X Lion lässt sich nur erstellen, bevor das Betriebssystem installiert wurde.

Image auf der Festplatte finden

Nach dem Herunterladen aus dem Mac App Store befindet sich die Installationsdatei von Lion im “Programme”-Ordner unter der Bezeichnung “Mac OS X Lion Installation”. Ein Rechtsklick oder ein Mausklick bei gedrückter CTRL-Taste auf dieses Paket öffnet ein Kontextmenü. Dort den Eintrag “Paketinhalt anzeigen” auswählen.

Anschließend öffnet sich ein neues Finder-Fenster. Im “Contents”-Verzeichnis befindet sich der “SharedSupport”-Ordner, in dem das gesuchte Image liegt. Es handelt sich um die Datei mit dem Namen “InstallESD.dmg”, die Sie auf den Schreibtisch oder in einen anderen Ordner kopieren, um sie weiter zu bearbeiten.

DVD brennen

Um eine bootfähige DVD zu erstellen, genügt es, die kopierte Datei “InstallESD.dmg” mit dem “Festplatten-Dienstprogramm” oder einer anderen Brennsoftware auf einen eingelegten DVD-Rohling zu brennen.

USB-Stick formatieren und Image kopieren

Um einen bootfähigen USB-Stick für Mac OS X Lion erstellen zu können, muss dieser zuerst im Dateisystem HFS+ formatiert sein – in der Regel sind die Datenträger FAT-formatiert. Hierfür bietet sich ebenfalls das “Festplatten-Dienstprogramm” von Apple an.

Außerdem benötigt das Image vier Gigabyte freien Speicherplatz – und USB-Sticks mit der Größenangabe vier Gigabyte weisen in der Regel ein etwas kleineren Speicher auf, eignen sich demach nicht als bootfähiger Datenträger.

Falls Sie einen Stick zur Verfügung haben, der ausreichend Speicherplatz zur Verfügung stellt: Den USB-Stick und anschließend den Reiter “Löschen” anklicken. Unter “Format” “Mac OS X Extended (Journaled)” auswählen und beim Namen zum Beispiel “Mac OS X Lion” eingeben. So wissen Sie auch später sofort, was auf dem Stick abgespeichert ist. Zum Schluss noch auf “Löschen” klicken.

Es reicht nicht, die oben beschriebene Datei “InstallESD.dmg” im Finder auf den USB-Stick zu kopieren. So gehen Sie vor: Um einen bootfähigen Datenträger zu erhalten, im “Festplatten-Dienstprogramm” den Reiter “Wiederherstellen” auswählen. Über die Schaltfläche “Image” die kopierte Datei “InstallESD.dmg” als Quelle auswählen und den formatierten USB-Stick mit gedrückter Maustaste aus der linken Spalte in das Feld “Zielvolume” ziehen. Anschließend auf “Wiederherstellen” und “Löschen” klicken. Wenn der Vorgang abgeschlossen ist, den USB-Stick abziehen und gut aufbewahren.

Keine News mehr verpassen. – Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter oder nutzen Sie unseren RSS-Feed!