m-magazin hilft: So gelingt der Datenumzug auf das iPhone 5

iPhone 5Sie warten schon sehnsüchtig auf das iPhone 5 und wollen ihr “altes”  Smartphone loswerden? Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Daten richtig sichern und umziehen, die Daten auf dem alten Smartphone richtig und dauerhaft löschen und Ihr altes Handy fit für den Verkauf machen.

Das Herz des wahren Apple-Fans schlägt längst im gleichen Takt mit dem jährlichen Produktzyklus des Unternehmens. Mit derselben Regelmäßigkeit, mit der Tim Cook neue Geräte-Generationen für iPhone (Amazon-Link), iPad (Amazon-Link) und iPod präsentiert, plagt uns ein kaum unterdrückbarer Kaufwunsch nach dem neuesten Objekt der Begierde. Aktuelles Beispiel: „Das iPhone 5“. Doch wie bekommen Sie Ihre Kontakte, Telefonnumern, Notizen und Co. sicher und komfortabel auf das neue Gerät? Mit dieser Anleitung klappt’s garantiert.

Umzug von iPhone zu iPhone

Wer von einem iOS-Gerät zum anderen umzieht, dem macht es Apple relativ leicht. Zunächst sollten Sie vor dem Wechsel auf das neue Gerät ein Backup erstellen, dieses lässt sich entweder online in der iCloud oder lokal auf einem Rechner ablegen, auf dem iTunes installiert ist. Der Vorteil bei der iCloud: Sie haben das Backup immer und jederorts verfügbar, können also beim Gerätewechsel von überall darauf zugreifen ohne auf den heimischen Rechner angewiesen zu sein.

Backup in der iCloud

Wichtig vorab: Ein Backup unter iOS umfasst gekaufte Musiktitel, TV-Sendungen, Apps und Bücher, Fotos und Videos in “Aufnahmen”, Geräteeinstellungen (zum Beispiel Telefon-Favoriten, Hintergrundbilder und Accounts in “Mail, Kontakte, Kalender”), App-Daten, Home-Bildschirm und App-Anordnung, Nachrichten (iMessage, SMS und MMS), Klingeltöne und mehr.

iOS erstellt automatisch Backups Ihres Geräts, sofern Sie die Funktion aktivivieren unter “Einstellungen” > “iCloud” > “Speicher & Backup” aktiviert haben, mit einem WLAN verbunden sind, das Gerät an die Stromversorgung angeschlossen ist und der Bildschirm gesperrt ist. Sie können außerdem jederzeit manuell Backups erstellen, solange Ihr Gerät per WLAN mit dem Internet verbunden ist. Wählen Sie dazu “Backup jetzt erstellen” unter “Einstellungen” > “iCloud” > “Speicher & Backup”.

 

Backup in der iCloud erstellen (Screenshot: Apple)

 

Backup über iTunes

Um mit iTunes eine lokale Datensicherung durchzuführen, schließen Sie das iPhone mit einem USB-Kabel an den Rechner an und starten Sie iTunes. Wählen Sie Ihr iOS-Gerät in iTunes unter “Geräte” aus. Klicken Sie mit der rechten Maustaste (bzw. bei gedrückter ctrl-Taste) auf das Gerät und wählen Sie “Sichern”.

Backup auf das neue Gerät aufspielen

Wenn Sie den Systemassistenten auf dem neuen iPhone 5 ausführen, wählen Sie “Von iCloud-Backup” und geben Sie Ihre iCloud-Kennung und das dazugehörige Kennwort ein. Es werden die drei letzten Backups für jedes Gerät angezeigt, auf dem Sie die Backup-Funktion aktiviert haben. Wählen Sie das Backup aus, das wiederhergestellt werden soll.

Um das Backup über iTunes aufzuspielen, schließen Sie das neue iPhone an den Rechner an und starten Sie iTunes. iTunes wird das neue iPhone (Amazon-Link) automatisch erkennen und Sie fragen, ob Sie die Daten aus einem Backup wiederherstellen wollen. Wählen Sie das aktuellste Backup aus, lehnen Sie sich zurück und warten Sie, bis iTunes fertig ist. Haben Sie das iOS-Gerät schon einmal angeschlossen, klicken Sie iin iTunes mit der rechten Maustaste (bzw. bei gedrückter ctrl-Taste) auf das Gerät und wählen Sie “Aus Backup wiederherstellen”.

Umzug von Android zu iPhone

Beim Umzug von einem Android-Gerät auf ein iPhone hilft Ihnen etwa der Online-Dienst Memotoo. Für aktuell 12 Euro im Jahr synchronisiert der Service die Daten mehrerer verschiedener Geräte in der Cloud. Welche Daten dabei übertragen und synchronisiert werden, variiert von Gerät zu Gerät. Memotoo zeigt Ihnen an, welche Daten abgeglichen werden, sobald Sie das alte und das neue Gerät ausgewählt haben.

Alternativ sichern sie die Daten über Outlook: Adressen, Emails und Termine lassen sich via Outlook leicht von einem auf das andere Smartphone übertragen.

Unterstützung bietet Ihnen auch der Vor-Ort-Service Ihres Mobilfunkanbieters. Die Shops haben in der Regel spezielle Software, um Ihnen beim Gerätewechsel die relevanten Daten schnell und sicher von einem Handy auf das andere zu übertragen.

Daten sicher entfernen

Wer sein iDevice verkaufen möchte, sollte die vorhandenen Daten wie SMS, E-Mails, Passwörter oder Fotos unbedingt dauerhaft und sicher vom Gerät entfernen. Was viele User allerdings nicht wissen: Die Funktion „auf Werkszustand zurücksetzen“ reicht nicht aus. Sollte es jemand darauf abgesehen haben, sind die Daten mit der richtigen Software immer noch lesbar. Ein besseres Ergebnis versprechen hier die passenden Apps. Wir empfehlen an dieser Stelle iShredder (iTunes-Link). Das Programm steht aktuell gratis im App Store zum Download bereit und überschreibt den Flash-Speicher je nach ausgewählter Lösch-Methode und verhindert so die Wiederherstellung.

ishredder iPhone-App (Screenshot: iShredder)

Und so gehen Sie vor: Legen Sie unbedingt vorab via iTunes ein Backup an, dann können Sie alle Ihre Daten anschließend ganz einfach auf das neue Gerät übertragen. Nun setzen Sie das Gerät auf die Werkseinstellungen zurück (Einstellungen – Allgemein – Zurücksetzen – Inhalte & Einstellungen löschen), laden lediglich die App „iShredder“ herunter und führen die Anwendung aus.

Optische Makel entfernen

Sie sehen auf Ihrem iGerät feine Kratzer? Keine Sorge, bei kleineren Makeln handelt es sich in der Regel um ganz normale Gebrauchsspuren, die den Wert des Geräts nicht maßgeblich mindern. Bei größeren oder tiefen Kratzern hingegen, kann es sich durchaus lohnen, das “Gebrauchte” vor dem Verkauf noch in die Werkstatt zu geben und etwa das Display austauschen zu lassen. So bietet etwa die Phone-Klinik in München eine Reparatur mit Einsende-Service, auch Apple selbst und der M-Store bieten Reparaturen an. Von der Verwendung einer sogenannten Display-Politur oder gar Zahnpasta raten wir hingegen ab. Solche Mittel sind in der Regel nur für Kunststoffoberflächen geeignet und können das Glas-Display eines iPhone, iPad oder iPod touch beeschädigen.

iPhone, iPad, iPod richtig reinigen

Die Touchscreens von iPhone (Amazon-Link), iPad (Amazon-Link) und iPod sollten Sie außerdem keinesfalls mit Glas-, Fenster- oder Haushaltsreiniger bearbeiten, um die fettabweisende Schutzschicht (iPhone 4(S), iPad, iPad 2) zu erhalten und Kratzer zu vermeiden. Schalten Sie das Gerät vor der Reinigung ab, ziehen Sie alle Stecker und verwenden Sie ein leicht angefeuchtetes, weiches, fusselfreies Tuch, zum Beispiel Microfaser.