LG Optimus Vu: Offizielle Vorstellung vor dem MWC

Keine Zeit verlieren. Das ist anscheinend das aktuelle Motto des koreanischen Konzerns LG. Noch vor dem anstehenden MWC in Barcelona wurde das neue Riesen-Smartphone Vu vorgestellt. Mit seinem 5-Zoll-Display und 32 Gigabyte internen Speicher soll es dem Samsung Galaxy Note Konkurrenz machen – beim Akku könnte allerdings noch nachgebessert werden.

LG will sein neues Flaggschiff noch vor dem MWC in Barcelona bekannt machen und stellte es nun in Korea vorzeitig der Presse vor. Die technischen Details können sich sehen lassen. Der Formfaktor von fünf Zoll lässt Samsung wahrscheinlich aufhorchen. Dessen Galaxy Note, 5,3 Zoll, verfügt allerdings über ein Seitenverhältnis von 16:10, das Vu setzt auf 4:3. Die Auflösung des Vu löst gute 1.024 x 768 Bildpunkte auf. Das IPS-Display unterstützt also kein Full-HD – muss es aber auch nicht.

Dual-Core-Snapdragon und Stylus

Dafür sorgt der 1,5-Gigahertz-Dual-Core-Snapdragon-S3-Prozessor von Qualcomm für ordentlich und ausreichend Tempo. Unterstützt wird dieser von 1-Gigabyte RAM Arbeitsspeicher. Was besonders gefällt, sind die 32 Gigabyte Speicher. Ob auch eine microSD genutzt werden kann, ist leider nicht bekannt. Auf der Rückseite findet sich die gewohnte Kamera mit acht Megapixeln, die in der Front verfügt über 1,3 Megapixel. Wie auch beim Galaxy Note, darf sich der Nutzer beim Vu auf einen Stylus freuen. Ob dieser auch, wie beim Note, für komfortable Aufzeichnungen sorgt, wird sich zeigen.

Was weniger gefällt, ist das installierte Betriebssystem Android 2.3 Gingerbread. Hier hätte LG gleich von Beginn an punkten können. Doch der Hersteller verspricht, spätestens drei Monaten nach dem Markteintritt. Android 4.0 Ice Cream Sandwich als Update bereitzustellen – ab März ist der Verkaufsstart in Korea geplant. Wann das Smartphone LG Vu nach Europa, nach Deutschland kommt, ist noch ungewiss. Hierzulande dürfte es dann allerdings mit der aktuellen Android-Version laufen. Bis zum Verkaufsstart sollte LG noch am Akku arbeiten. Der 2.080-mAh-Akku hält bei voller Ausschöpfung aller Anwendungen wahrscheinlich nur einen mageren Tag.

Quelle: Engadget
Vergleichsbild: Tabtech