LG Optimus Sol: Android-Smartphone mit Ultra-AMOLED-Display angekündigt

Das koreanische Unternehmen LG hat in Seoul ein weiteres Android-Smartphone seiner Optimus-Serie vorgestellt: Das LG E730 Optimus Sol soll nach Angagen des Herstellers das günstigste Smartphone mit einem AMOLED-Bildschirm sein.

LG stattet das 9.8 Millimeter dünne Optimus Sol mit einem 3,8 Zoll – umgerechnet 9,7 Zentimeter – großen Ultra-AMOLED-Display aus. In dem Smartphone steckt ein mit einem Gigahertz getakteter Prozessor, der unter anderem Adobe Flash 10.1 zum Laufen bringt. Als Betriebssystem installiert der Hersteller die Android-Version 2.3 “Gingerbread”.

LG will beim Optimus Sol mit einem neuen Power Management die Akkulaufzeit um 20 bis 30 Prozent erhöhen. Hierbei hilft eine dunkle Benutzeroberfläche, die mit weniger Weißtönen als sonst üblich arbeitet. Eine Fünf-Megapixel-Kamera und ein WLAN-Modul gehören ebenfalls zu Ausstattung.

Ab September in drei Farben im Handel

Weitere Details zur Ausstattung des Optimus Sol, zum Preis und zur Verfügbarkeit will LG noch bekannt geben. Bisher kündigte der Chef der LG-Mobilfunksparte Jong-seok Park nur an, dass es sich um das günstigste Android-Smartphone mit einem AMOLED-Display handeln soll. Das Unternehmen will das Handy ab Mitte September nach und nach in Europa auf den Markt bringen, wobei die Farbvarianten Schwarz, Titan und Weiß nicht alle in jedem Land verfügbar sein werden.