Kaufberatung: Für wen sich das iPhone 5 lohnt

Das iPhone 5 im offiziellen Bild

Ab heute nehmen Apple, die Mobilfunkanbieter und andere Händler Vorbestellungen für das iPhone 5 entgegen. Aber für wen lohnt sich das neue Smartphone-Flaggschiff eigentlich?  Ein Kaufratgeber. 

Besitzer eines iPhone 3GS, iPhone 4, iPhone 4S

Auch wenn man sein iPhone 3GS liebgewonnen haben mag und es angenehmer in der Hand liegt als die kantigen Nachfolger, technisch ist das drei Jahre alte Smartphone nicht mehr auf der Höhe der Zeit. Zudem erhält es nur wenige der neuen Funktionen von iOS 6. Der Sprung zum iPhone 5 ist überfällig.

Das iPhone 4 (Telekom-Link) ist zwar nur zwei Jahre alt, aber das ist unter Smartphones eine halbe Ewigkeit. Die Leistung mag zwar noch ausreichend sein, aber einige Funktionen wie Siri oder HD-Apps sind auf die neueren Modelle beschränkt. Wer seinen Vertrag sowieso verlängert, sollte sich das kostengünstige Update auf das iPhone 5 (Telekom-Link) gönnen.

Mit dem ein Jahr alten iPhone 4S (Telekom-Link), das alle neuen Funktionen von iOS 6 erhält, kann man noch gut ein Jahr auskommen. Vor allem wenn es an einen Vertrag gekoppelt ist, lohnt sich die Geduld bis zum iPhone 6. Wer jedoch das dringende Bedürfnis verspürt, in Zukunft auf einem größeren Touchscreen herumzuwischen oder mit LTE-Geschwindigkeit im Internet zu surfen, der kann gerne mit dem iPhone 5 (Telekom-Link) liebäugeln. Allerdings funktioniert das von Apple verbaute LTE-Modem nur im Telekom-Netz in den Großstädten. Auf dem Land oder bei anderen Netzbetreibern schafft es nur UMTS-Tempo.

Samsung Galaxy S3 vs iPhone 4S

Besitzer eines Blackberry oder Smartphones mit Android oder Windows Phone

Der Blackberry ist auf dem absteigenden Ast und Hersteller RIM konnte schon länger nicht mehr mit einem neuen Gerät überzeugen – wir machen uns keine großen Hoffnungen, dass sich das noch ändern wird. Wer auf die physikalische Tastatur des Business-Geräts verzichten kann, findet im iPhone 5 (Telekom-Link) einen zuverlässigen Ersatz, der auch bei der Arbeit eine gute Figur macht.

Mit den besten Android-Smartphones und Windows-Phone-Geräten hat das iPhone 5 bei der Ausstattung bestenfalls gleichgezogen. Betrachtet man einzelne Punkte wie die Bildschirmgröße oder den NFC-Chip, ist die Konkurrenz sogar einen Schritt voraus. Wer nicht gerade völlig enttäuscht von den Betriebssystemen von Google oder Microsoft ist, der dürfte sich trotz der hochwertigen Verarbeitung und der optimal angepassten Software nur schwer für ein iPhone 5 begeistern lassen.

Menschen, die bisher ohne Smartphone sind

Keine Frage, das iPhone 5 (Telekom-Link) eignet sich hervorragend für Smartphone-Einsteiger. Sie erhalten ein in sich stimmiges Gerät und iOS ist auch für Neulinge schnell zu verstehen.