K-9 Mail: Umfangreiches E-Mail-Programm für Android

Android verfügt zwar ab Werk über zwei E-Mail-Programme, doch die Googlemail-App funktioniert nur mit eigenen Konten und der Standard-Client bietet nur einen geringen Funktionsumfang. K-9 Mail steht als umfangreiche Alternative bereitet und verwaltet auch mehrere IMAP-Konten.

Die Einrichtung eines E-Mail-Kontos in K-9 gestaltet sich denkbar einfach. Bei bekannten Webmail-Diensten ruft die App die benötigten Daten nach Eingabe der E-Mail-Adresse und des Passworts automatisch ab.

Bei weniger bekannten Diensten oder E-Mail-Adressen der eigenen Homepage oder von Unternehmen muss der Nutzer zusätzlich noch den Posteingangs- und Postausgangssverver sowie seinen Benutzernamen und den Port angeben.

K-9 unterstützt sowohl POP3 als auch IMAP, wobei der letztgenannte Standard unter Android mehr Sinn macht, da er das Postfach auf Smartphone oder Tablet sowie Computer synchron hält. Vor allem in Firmen dürfte die Freude groß sein, dass die App mit WebDAV auch Exchange 2003/2007 integriert.

Mit K-9 kann der Nutzer mehrere E-Mail-Konten verwalten und sich die eingehenden Nachrichten auch in einem gemeinsamen Posteingang ansehen. Sind mehr als neue 25 E-Mails in einem Postfach vorhanden ruft das Programm nicht alle auf einmal ab. Anhänge speichert es auf der SD-Karte des Smartphones.

K-9 bietet dem Nutzer umfangreiche Einstellungen zum Erscheinungsbild sowie zum Verhalten beim Abrufen und Versenden von E-Mails. Nachrichten lassen sich mit “OpenPGP for Android” verschlüsseln. Bilder lädt die App nachträglich nach, wenn der Nutzer auf die entsprechende Schaltfläche tippt.

Die Open-Source-App K-9 Mail steht kostenlos im Android Market zum Download bereit und verfügt über eine gute deutsche Übersetzung. Nach Angaben der Programmierer funktioniert das Programm bereits ab der Android-Version 1.5.