JustLinks: Angry Birds Rio, Shazam 4.0, Tiger Woods, Anti-Schwulen-App, JBL OnBeat, Steve Jobs

Angry Birds Rio: 60 neue Levels mit den wütendsten Vögeln der Welt bietet Angry Birds Rio – aber keine Schweine. Stattdessen befreit der Spieler auf iPhone (0,79 Euro, iPhone App-Link) und iPad (2,39 Euro, iPad App-Link) kunterbunte Papageien – oder bombardiert Affen. Rio und verwendet Elemente aus dem gleichnamigen Animationsfilm der Blue Sky Studios (Ice Age), der Ostern 2011 in die Kinos kommt. Peter Steinlechner hat die neue Version getestet: Golem

Shazam 4.0: Die Entwickler der Musik-Tagging-App Shazam haben die neue Version 4.0 um eine Social-Media-Funktion erweitert. Shazam Friends informiert darüber, was die Freunde taggen – mit Vorschau auf deren Tags, Track-Kauf oder Videos. Dazu verbindet sich Shazam mit Facebook und überprüft, welcher der Freunde schon Shazam nutzt. Shazam gibt es kostenlos für iPhone (iPhone App-Link) und iPad (iPad App-Link) und als Shazam Encore fürs iPhone (4,99 Euro, iPhone App-Link). Mobiputing (englisch)

Tiger Woods hat eine App für iPhone und iPod touch veröffentlicht, die Golfern jeder Spielstärke helfen soll, ihre Fähigkeiten zu verbessern. Der Fokus der App Tiger Woods: My Swing (7,99 Euro, iPhone App-Link) liegt auf Videoanleitungen und Schwunganalysen. Die Erlöse aus der App sollen an die Tiger Woods Foundation gehen, die Jugendliche unterstützt. Tiger Woods Foundation (englisch)

Anti-Schwulen-App: Nach Protesten hat Apple eine Anwendung der Ex-Gay-Gruppe Exodus International kommentarlos entfernt. Die seit dem 15. Februar erhältliche, kostenlose gleichnamige App warb für die “heilende Kraft von Jesus Christus” im Kampf gegen Homosexualität. Die Schwulenvereinigung Truth Wins Out hatte daher eine an Apple-Chef Steve Jobs gerichtete Online-Petition gestartet, in der die sofortige Löschung des homophoben Programms verlangt wird. Queer

iPad-Dock: JBL hat eine Dockingstation für iPad, iPhone und iPod vorgestellt, in dem sich die Geräte sowohl horizontal als auch vertikal ausrichten lassen, um etwa die Videowiedergabe und die Bedienung zu vereinfachen. JBL OnBeat ist mit zwei Vollbereichslautsprechern und einer Lademöglichkeit ausgestattet. Sämtliche Funktionen lassen sich fernbedienen. JBL OnBeat ist ab sofort in den Farben Weiß (Amazon-Link) und Schwarz (Amazon-Link) für zirka 160 Euro erhältlich. JBL

Steve Jobs: Im Kartellstreit um Apples Music Store iTunes muss Apple-CEO Steve Jobs persönlich vor Gericht erscheinen. Die Anwälte der Gegenpartei dürfen Jobs zwei Stunden lang befragen, entschied jetzt ein US-Richter. Derweil formiert sich unter den Disney-Aktionären offenbar eine “Anti-Steve-Jobs-Fraktion”. Kurz vor der Neuwahl des Aufsichtsrats hat sich nach einem Bericht der Los Angeles Times eine einflussreiche Anlegervereinigung dagegen ausgesprochen, Job wieder in das Gremium zu wählen. Silicon.de

Keine justapps.de-Nachricht mehr verpassen. – Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter oder abonnieren Sie unseren RSS-Feed!