Joypad: iOS-App macht Apple-TV zur Gaming-Konsole

Die Zeiten, in denen Apple und Gaming Gegensätze waren, sind vorbei. Die iOS-App Joypad verwandelt ein iPhone oder iPod touch in einen Spiele-Controller für Mac und PC. Zusammen mit einem iPad und und Apple TV kommen die Spiele jetzt auch wie bei einer Konsole auf den großen Fernsehbildschirm.

Bei der kostenlosen Joypad-App handelt es sich um einen virtuellen Controller, der auf dem Touchscreen von oder iPod touch erscheint. Der Nutzer drückt auf ein Steuerkreuz und je nach Spiel auf “A”- und “B”- oder eine große “Jump”-Taste und steuert so die Spielfigur.

Derzeit unterstützt Joypad allerdings erst sechs unbekanntere Spiele aus dem Jump’n’Run- und Casual-Bereich. Die Entwickler des Controllers bieten den Programmieren von Spielen ein SDK an, mit dem sie angeblich ihre Spiele schnell und einfach für die App anpassen können. Sofern das Spiel über einen Multiplayer-Modus verfügt kann Joypad auch diesen Unterstützen.

iPad und Apple-TV als Spielekonsole

Nach der Installation auf oder iPod touch verbindet sich Joypad per Bluetooth mit dem iPad und der Nutzer steuert das dort laufende Spiel. Per Airplay überträgt das sein Bildsignal an die Apple-TV-Box, die dieses wiederum auf den Fernseher anzeigt. Das iPad fungiert in dieser Konstellation als “Konsole”, das iPhone als “Controller” und Apple TV leitet das Bildsignal nur weiter. Ohne iPad, also direkt vom iPhone funktioniert die Wiedergabe auf dem Fernseher nicht. Ein Spiel auf dem lässt sich aber in jedem Fall mit dem iPhone steuern.

Mit Joypad und einem iPhone oder iPod touch lassen sich Spiele aber nicht nur auf einem , sondern nach der Installation eines Clients auch auf Mac und PC spielen. Per in-App-Kauf bieten die Entwickler von Joypad für jeweils 99 Cent Skins mit dem Layout von Controllern alter Spielekonsolen an.

Keine News mehr verpassen. – Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter oder nutzen Sie unseren RSS-Feed!