JailBreakMe 3.0: iPad 2 und Co. im Browser entsperren

Nur Software aus dem App Store, Synchronisierung und Backup nur über iTunes und keine tiefen Einblicke ins System. Einigen Usern setzt iOS zu enge Grenzen. Mit einem Jailbreak lassen diese sich ein wenig ausdehnen.  Die einfachste Variante, sein iPhone, iPod touch oder iPad zu “befreien”, ist ein Besuch auf der Webseite jailbreakme.com, die jetzt auch Geräte mit der neueste iOS-Version 4.3.3 freischaltet.

Vorab: Wer sein Gerät jailbreakt, verliert damit den Gerantieanspruch. Mit Jailbreak.me lässt sich jetzt zum ersten Mal auch das iPad 2 auf diesem Wege von den Nutzungseinschränkungen befreien. Hierzu muss der Nutzer nur mit dem Safari-Browser seines iOS-Geräts die Webseite jailbreakme.com besuchen und dort mit dem Finger auf auf “Free” tippen.

Der Jailbreak-Vorgang an sich dauert nur wenige Minuten. Anschließend kann der Nutzer mit seinem iOS-Gerät nicht von Apple freigegebenen Apps aus alternativen App-Stores installieren. iPhones, die zuvor per SIM-Lock an die SIM-Karte eines Mobilfunkanbieters gebunden waren, lassen sich nach einem Jailbreak auch mit SIM-Karten anderer Anbieter nutzen.

Die Macher von jailbreakme.com empfehlen vor dem Entsperren eines iOS-Geräts, ein Backup mit iTunes anzulegen. So lassen sich iPad, iPhone und iPod touch wieder in den eingeschränkten Originalzustand zurücksetzen. Aber auch dann gilt es zu beachten, dass ein Jailbreak auf eigene Gefahr erfolgt und Apple keine Garantie mehr für das Gerät übernimmt.

Keine News mehr verpassen. – Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter oder nutzen Sie unseren RSS-Feed!