iTunes 10.7: Apple verschlichtert seinen Medien-Player

Luftiger, größer und einfacher: Apples Software-Entwickler haben iTunes komplett neu gedacht. Herausgekommen ist ein Musikplayer mit schönem, schlichtem Design und etlichen neuen Funktionen. Das kann das neue iTunes.

Wenn Apple wie versprochen im Oktober die neue Version von iTunes zum Download anbietet, erwartet die Nutzer ein vollkommen überarbeitetes Interface. Man hat sich hierbei von beliebten Apps wie Spotify inspirieren lassen. So werden etwa Alben in einer neuen Cover-Ansicht im Vollbild angezeigt. Das schaut nicht nur gut aus, sondern soll den Nutzer auch zum Stöbern animieren.

Dabei verabschiedet sich Apple von der Menüführung mit kleinen Icons und einer Seitenleiste. Sucht man in iTunes etwa nach “The Wire”, bekommt man künftig im Vollbild alle Infos und alle verfügbaren Inhalte aus der iCloud zur US-Serie angezeigt – und sonst nichts. Dadurch sollen sich Nutzer aufs Wesentliche konzentrieren können. Öffnet man ein Album, zeigt die Software zwar eine Übersicht der einzelnen Tracks an. Nebenbei kann der Nutzer weiterhin in der eigenen Musiksammlung stöbern.

Im Hintergrund arbeitet iTunes nun auch besser mit Apples iCloud zusammen. Einkäufe – egal ob Musikstück, Album, TV-Serie, Film oder Buch – werden künftig automatisch synchronisiert mit dem Cloud-Dienst und stehen damit auf allen Geräten zur Verfügung. Egal ob der Einkauf auf dem Mac, dem iPhone, dem iPad, dem iPod touch oder auf dem Apple TV getätigt wurde. Dabei werden die Inhalte der iCloud jeweils auch mit dem Speicherbestand auf dem Mac abgeglichen.

Eine verbesserte Suchfunktion ermöglicht den direkten Zugriff auf unterschiedliche Medieninhalte. Stöbert man etwa nach “Ice T”, würde iTunes nicht nur Treffer für Alben des Gangster-Rappers ausliefern, sondern auch Episoden der US-Serie “Law & Order”, in denen der Musiker mitgespielt hat.

Über ein neues “Im Store”-Feature bekommen Nutzer zudem passende Inhalte auf Basis der bisherigen Einkäufe vorgeschlagen. Der iTunes-Store wurde für Mac, PC, iPad, iPhone und iPod touch komplett neu gestaltet. Jetzt sieht er auf jedem Gerät gleich aus und funktioniert auch überall gleich.

Zusätzlich verfügt iTunes künftig über eine Art Chronik. Mit einem Klick auf die sogenannte Verlaufsansicht bekommen Sie einen Überblick über die Musik, Filme und Fernsehsendungen, in Sie zuvor schon einmal reingehört oder reingeschaut haben. Ein genaues Release-Datum steht noch nicht fest.