"Ist hier ein Genie an Bord?": Apples neue Olympia-Spots

Ein Genie schadet nie, aber drei sind besser: Zu den Olympischen Spielen in London wartet Apple mit drei neuen Spots auf. Ungewöhnlich: Der Konzern aus Cupertino macht keine Werbung für ein Produkt, sondern für die “Geniusse” in den Apple-Stores. Hier sind die Clips.

Im US-Fernsehen strahlte das Fernsehen einen der Spots während der Eröffnungszeremonie der Olympischen Spiele aus. In allen drei Clips beweist das Unternehmen eine gehörige Portion Humor. In dem ersten von drei gelungenen Spots eilt der “Genius” während eines Fluges einem “Notfall” zur Hilfe.

Nein, nicht bei einem gesundheitlichem Notfall. Es handelt sich um einen iMovie-Alarm. Die Message dahinter: Es gibt kein Problem, das wir in unseren Stores nicht lösen können.

Im zweiten Spot hebt Apple die Vorteile seines Services in den Stores hervor. Ein Kunde wartet hinter einem “Genius” in einer Hot-Dog-Schlange. Der erklärt ihm dann so behutsam wie möglich, dass er wohl einer Täuschung aufgesessen ist. Der vermeintliche Mac-Verkäufer hätte ihn wohl übers Ohr gehauen. Nach dem Motto: Echten Apple-Service und echte Apple-Produkte gibt es nur bei Apple.

So kann man sich auch auf die Geburt eines Kindes vorbereiten: Weil ein werdender Vater seine ganze Familie mit Grußkarten vom Zuwachs überraschen will, muss der “Genius” im dritten Spot wohl eine Nachtschicht einlegen. Frei nach dem Motto: Der Kunde ist immer König.

(via)