iPhone-5-Bauteile: Aufnahmen vom Motherboard aufgetaucht

Mutmaßliche iPhone 5-Bauteile im Diagramm-Überblick (Foto: iFixyouri.com/9to5mac.com)So langsam ergeben die Bauteile für das iPhone 5 ein Bild: Nach dem jüngst aufgetauchten Akku sind jetzt Fotos veröffentlicht worden, die offenbar das Motherboard der kommenden iPhone-Generation zeigen. Die geben Aufschluss über den verbauten Chipsatz.Ein User des chinesischen Internetforums weiphone.com hat drei Fotos gepostet, die offenbar das Motherboard des iPhone 5 zeigen. Der User hatte bereits vor dem Launch des iPhone 4S Fotos der Komponenten veröffentlicht, die sich im Nachhinein als echt erwesen haben.

Sollten die neuen Bilder ebenfalls echt sein, handelt es sich dabei vermutlich um Bauteile eines Prototyps, da die üblichen Beschriftungen auf den Komponenten fehlen. Ferner geben die Bilder keinen Aufschluss über den Prozssor. Gerüchtehalber soll im iPhone 5 ein A5-Prozessor mit vier Rechenkernen zum Einsatz kommen.

Motherboard des iPhone 5? (Foto: weiphone.com)

Motherboard des iPhone 5? (Foto: weiphone.com)

Zudem liefert das Board mehrere Antennen-Anschlüsse, was dafür spricht, dass der Datenturbo LTE doch zum Einsatz kommen könnte – zumindest in den USA, wo der Netzausbau deutlich weiter fortgeschritten ist als hierzulande. Möglicherweise verfährt Apple beim iPhone 5 also ganz ähnlich wie bereits beim neuen iPad. Die jüngste Generation des Apple-Tablets unterstützt den Datenstandard LTE nur in den USA und in Kanada.

Der SIM-Kartenslot scheint etwas schmaler als im iPhone 4S und könnte ein Hinweis für eine neue Nano-SIM sein. Der Anschluss für den Akku bringt außerdem fünf Pins mit statt bislang vier, was zum jüngst aufgetauchten Akku passen würde.

In der letzten Woche war ein Foto aufgetaucht, das Hinweise auf den Akku des iPhone 5 gibt: Demnach handelt es sich um eine Lithium-Ionen-Batterie mit einer Kapazität von 1440 mAh bei einer elektrischen Spannung von 3,8 Volt. Zum Vergleich: Der verbaute Akku im iPhone 4 und im iPhone 4S liefert nur geringfügig weniger, nämlich 1430 mAh (3,7 Volt). Es gilt mittlerweile als bestätigt, dass das iPhone 5 mit einem größeren Display ausgestattet wird, Hinweise geben nicht nur geleakte Bauteile, sondern vor allem auch die Entwicklerversion des neuen Betriebssystems iOS 6.

Die Jungs bei nowhereelse.fr haben einen Photoshop-Vergleich angefertigt und festgestellt, dass die Maße des Motherboards ebenfalls zu den bislang aufgetauchten Bauteilen passen.

Motherboard des iPhone 5? (Foto:)

Der chinesische Reperatur-Shop iLabFactory hatte bereits Ende Juli einzelne Bauteile zu einem iPhone 5-Ptototyp zusammengesetzt und zahlreiche Fotos dazu veröffentlicht. Ob die Bauteile echt sind, wird sich vermutlich am 12. September zeigen. An diesem Tag wird Tim Cook gerüchtehalber das iPhone 5 vorstellen. Sollten die zahlreichen Gerüchte stimmen, so könnte der Apple-CEO sogar ein iPad mini und neue iPods im Gepäck haben.

[Via 9to5mac.com]